Welcome Message
Herzlich Willkommen auf Enrique Online, der größten Fanseite über die Latinsensation Enrique Iglesias. Hier findest Du interessante Infos rund um Enrique, Fanberichte, Media und vieles mehr. Über Lob, Kritik, Vorschläge oder einfach einen netten Gruss im Gästebuch freue ich mich immer...

Webmiss Magdalena
Greatest Hits
Get your copy today!



amazon.de / jpc.de / saturn.de / iTunes / Spotify / Google Play / Amazon Music / Deezer
Latest Singles

   DESPUÉS QUE TE PERDÍ

   Format: Digital download
   Release Date: 13.03.2019



   LALALA (Remix)

   Format: Digital download
   Release Date: 30.10.2019


Live in Europe
May 30, 2021 - Moscow, Russia
June 01, 2021 - Sochi, Russia
Enrique & Ricky Tour


05/09 - Phoenix, AZ (Gila River Arena)
06/09 - El Paso, TX (Don Haskins Center)
09/09 - Edinburg, TX (Bert Ogden Arena)
11/09 - San Antonio, TX (AT&T Center)
12/09 - Houston, TX (Toyota Center)
13/09 - Dallas, TX (American Airlines Center)
17/09 - Los Angeles, CA (STAPLES Center)
22/09 - San Jose, CA (SAP Center)
24/09 - Sacramento, CA (Golden 1 Center)
26/09 - Las Vegas, NV (MGM Grand Garden Arena)
01/10 - Chicago, IL (Allstate Arena)
06/10 - Boston, MA (TD Garden)
08/10 - Toronto, ON (Scotiabank Arena)
10/10 - Montreal, QC (Centre Bell)
14/10 - Philadelphia, PA (Wells Fargo Center)
15/10 - Washington, DC (Capital One Arena)
17/10 - Newark, NJ (Prudential Center)
18/10 - New York, NY (Madison Square Garden)
23/10 - Miami, FL (AmericanAirlines Arena)
29/10 - Orlando, FL (Amway Center)
30/10 - Atlanta, GA (State Farm Arena)
Official Social Networks
Affiliates
  Ultimate Jessica
  James Marsden Fan
Fanzone Donations
Warst du schon einmal bei einem Konzert von Enrique dabei und möchtest davon erzählen? Oder du hast Enrique sogar getroffen und hast vielleicht Fotos gemacht? Wenn du andere Fans an deinem Erlebnis teilhaben lassen möchtest, dann sende eine eMail und deine Story/Fotos werden in der Fanzone veröffentlicht. Ich freue mich über jede Einsendung!
Guestbook
Site Information
Site Name: Enrique Online
URL: http://www.enriqueonline.org
Webmiss: Magdalena
Online since: February 26, 2005
Version: 49.0 by Emilie/Magdalena


© 2005-2020 Enrique Online
Enrique Online ist eine private, nicht kommerzielle und inoffizielle Fanseite über den Sänger Enrique Iglesias. Diese Seite steht in keinerlei Verbindung zu Enrique Iglesias, seiner Plattenfirma oder seinem Management. Sie wurde nur für den Zweck erstellt, Fans mit den neuesten Nachrichten, Infos und Bildern über Enrique Iglesias zu versorgen und natürlich um Enrique hier in Deutschland zu unterstützen.

Enrique Online is an unofficial & non-profit fan site dedicated to Enrique Iglesias. I'm not affiliated with Enrique, his record company, his management or anyone officially associated with him. All images or other content is copyrighted to their respective owners. No copyright infringement is ever intended.

Impressum
News & Updates
Press Report
Postet by Magdalena on 08 May 2020 News Archive
Echt jetzt? Sänger Enrique Iglesias wird heute 45 Jahre alt

Knackiger geht's ja wohl nicht! Der spanische Schmusesänger Enrique Iglesias (45) feiert heute einen ganz besonderen Tag: Er wird stolze 45 Jahre alt – und das sieht man ihm kein Stück an. Erst Anfang des Jahres wurde der "Hero"-Interpret zum dritten Mal Vater. Nach dem Zwillingspärchen – ein Junge und ein Mädchen – hat er mit seiner Frau Anna Kournikova (38) eine weitere kleine Dame bekommen. Dass Enrique mittlerweile dreifacher Daddy ist, der schon eine beachtlich lange Karriere hinter sich hat, hat ihn allerdings in keinster Weise altern lassen!

Ja, dieser attraktive Typ feiert heute seinen 45. Geburtstag. Doch Enrique könnte easy noch als Anfang dreißig durchgehen! Wenn man dem Musiker in sein faltenfreies Gesicht blickt, denkt man gar nicht, dass er schon 25 Jahre auf den großen Bühnen der Welt steht. Bereits im Sommer 1995 läutete der Kuschelrocker seine Karriere ein. Schon zwei Jahre später durfte er seinen ersten Grammy Award mit nach Hause nehmen: 1997 gewann er den Preis in der Kategorie "Best Latin Pop Album". Von da an ging es nur noch steil bergauf. Seinen größten Hit in Deutschland – und auch weltweit – feierte er 2001 mit der Ballade "Hero".

Doch auch wenn Enrique heute nicht der Big Player unter den Chartplatzierungen ist, die Musik hat er – auch als Dreifachpapa – nicht aufgegeben. Im Herbst vergangenen Jahres brachte er ein Greatest-Hits-Album auf den Markt und hat auch Ende 2020 vor, wieder fleißig Konzerte zu spielen. Bei so viel Aktivität und drei kleinen Kiddies, die ihn Zuhause auf Trab halten, ist es nicht verwunderlich, dass der 45-Jährige fitter und vitaler denn je erscheint!

Quelle: promiflash.de

Happy 45th Birthday Enrique!
Postet by Magdalena on 08 May 2020 News Archive
Dear Enrique,
EnriqueOnline.org and all fans worldwide want to wish you a wonderful birthday. Lots of health, much love, happiness and success. May all your wishes come true!


Konzerte in Russland verschoben
Postet by Magdalena on 08 Apr 2020 News Archive
Aufgrund der Corona-Pandemie werden nicht nur in Deutschland, sondern auch weltweit zahlreiche Konzerte, Fußballspiele und andere Veranstaltungen abgesagt bzw. verschoben. Von der Verschiebung betroffen sind auch die beiden Konzerte von Enrique in Russland. Enriques neue Show sollte eigentlich am 30. Mai in Moskau und am 01. Juni in Sotschi stattfinden. Nun müssen sich die russischen Fans von Enrique noch ein ganzes Jahr gedulden, denn die neuen Termine sind erst am 30. Mai 2021 in Moskau und am 01. Juni 2021 in Sotschi. Dies hat heute der Veranstalter Berin Iglesias Art auf Instagram bekannt gegeben.

Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit, Karten können aber auch zurückgegeben werden.

Konzerte in Russland
Postet by Magdalena on 31 Jan 2020 News Archive
Die ersten zwei Tourdaten für das neue Jahr 2020 stehen fest. Diesmal haben russische Fans einen Grund zur Freude, denn beide Konzerte finden in Russland statt. Am 30. Mai wird Enrique in der kosmopolitischen Hauptstadt Russlands in Moskau in der VTB Arena auftreten. Nur zwei Tage später, am 1. Juni, folgt ein Konzert im Bolshoy Ice Dome in Sotschi, der Olympiastadt von 2014.


Bereits heute beginnt der Vorverkauf für das Konzert in Moskau. Tickets sind zwischen 7.500 RUB und 24.000 RUB (92,00 EUR und 297,00 EUR) hier zu haben. Der Vorverkauf für das Konzert in Sotschi startet morgen.

Press Report
Postet by Magdalena on 20 Nov 2019 News Archive
Enrique Iglesias hat gleich mehrere Konzerte in Osteuropa kurzfristig abgesagt. Schuld daran soll der Veranstalter vor Ort sein.

Verwirrung um drei Konzerte von Enrique Iglesias (44). Der Superstar des Latin Pop befindet sich seit März 2018 auf großer Tour, die er im Dezember in seiner Geburtsstadt Madrid abschließen will.


Eine Show ist nicht möglich
Zuvor waren noch drei Konzerte in Osteuropa geplant. Anfang Dezember sollte der Sänger ('Hero') in Kroatien, Weißrussland und Lettland auftreten. Doch die Events wurden von Enriques Management jetzt kurzerhand abgesagt. Die Promoter vor Ort hätten ihren Teil der Vereinbarung nicht eingehalten. "Leider müssen wir nach reiflicher Überlegung mitteilen, dass die anstehenden Konzerte in Zagreb, Minsk und Riga nicht stattfinden werden", heißt es in einem Statement. "ArtBG, der Tourpromoter, Produzent und Organisator, hat seine vertraglichen Verpflichtungen nicht erfüllt. Damit können wir unseren Fans nicht die Show bieten, die sie verdienen."

Enrique Iglesias' Fans haben das Nachsehen
Auf der Website Pollstar wird zudem behauptet, dass jemand, der sich als Angestellter von ArtBG ausgab, die Gigs promotet und sich dabei Unsummen von Geld von Fans erschlichen habe. Das Geld sei nie an Enrique Iglesias oder sein Management geflossen. Auch die Betreiber der Konzerthallen hätten keinerlei Bezahlung erhalten. In seinem Statement erklärt das Management weiterhin, dass man alles daran setzen werde, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Ein ebenfalls von ArtGB organisiertes Konzert von Bryan Adams in Athen ging derweil Anfang der Woche ohne Probleme über die Bühne. Fans von Enrique Iglesias haben jetzt das Nachsehen.

Quelle: rtl.de

Konzerte in Zagreb, Minsk und Riga abgesagt?
Postet by Magdalena on 11 Nov 2019 News Archive
Es wurde zwar noch nicht offiziell bestätigt, aber wie es scheint, finden die Konzerte in Zagreb, Minsk und Riga nicht statt. Ob sie nur verschoben oder sogar ganz abgesagt werden, steht nicht fest.

'Greatest Hits' Release
Postet by Magdalena on 04 Oct 2019 News Archive
Wie angekündigt, wurde nun heute Enriques inzwischen zweites "Greatest Hits" Album weltweit veröffentlicht. Nachfolgend die Tracklist der deutschen Ausgabe, die ab sofort als Audio-CD u.a. bei amazon.de oder jpc.de erhältlich ist. Digital ist das Album u.a. hier zu haben.

01. Bailando (Spanish Version)
02. Tonight (I'm Fuckin' You)
03. Hero
04. I Like It
05. Bailamos (From "Wild Wild West")
06. Do You Know? (The Ping Pong Song)
07. Escape (Album Version)
08. Be With You
09. Cuando Me Enamoro
10. Tired Of Being Sorry
11. El Perdedor
12. Could I Have This Kiss Forever (Video Version)
13. Loco
14. Heartbeat
15. Addicted (Album Version)
16. Rhythm Divine
17. No Me Digas Que No
18. Love To See You Cry (Album Version)
19. I'm A Freak (Album Version)
20. Bailando (English Version)

Mit einem Scan des Booklets kann ich leider nicht dienen. Da das Greatest Hits Album keinen einzigen Bonustrack enthält, habe ich daher aus Protest auf den Kauf der CD verzichtet...

Neues 'Greatest Hits' Album
Postet by Magdalena on 19 Sep 2019 News Archive
11 Jahre nach seinem ersten "Greatest Hits" Album veröffentlicht Enrique die zweite Zusammenfassung seiner inzwischen zehn Alben umfassenden 24-jährigen musikalischen Laufbahn. Dies hat Universal Music Latino Entertainment und Enrique selber bei Facebook angekündigt. Das Album mit seinen beliebtesten Songs von 1999-2014 erneut mit dem Titel "Greatest Hits" wird ab dem 4. Oktober verfügbar sein.

Mit diesem Album möchte Enrique seinen Fans auf der ganzen Welt Tribut zollen. "Musik war schon immer meine Leidenschaft und ich bin überaus dankbar, diese Sammlung mit meinen Fans feiern zu können", sagte Enrique Iglesias gegenüber Billboard.

Diese Hits soll die neue Kompilation enthalten:


01. Bailando (with Descemer Bueno & Gente De Zona)
02. Tonight (I’m Fuckin’ You) (with Ludacris and DJ Frank E)
03. Hero
04. I Like It (with Pitbull)
05. Cuando Me Enamoro (with Juan Luis Guerra)
06. El Perdedor (with Marco Antonio Solís)
07. Bailamos
08. Escape
09. Be With You
10. Loco (with Romeo Santos)
11. Lloro Por Ti (with Wisin & Yandel)
12. Could I Have This Kiss Forever (with Whitney Houston)
13. No Me Digas Que No (with Wisin & Yandel)
14. Mentiroso
15. Dónde Están Corazón
16. Bailando (with Sean Paul, Descemer Bueno & Gente De Zona)


Press Report
Postet by Magdalena on 12 Jul 2019 News Archive
Julio Iglesias: Mit 75 Jahren nochmal Vater

Valencia - Julio Iglesias gehört mit 300 Millionen verkauften Tonträgern zu den größten Musikern aller Zeiten


Doch der Schmusesänger und Vater von Enrique Iglesias macht häufig nicht nur mit seiner Musik, sondern auch mit zahlreichen Affären von sich reden. Eine davon beschert dem mittlerweile 75-Jährigen jetzt einen weiteren, 43-jährigen Sohn. Wie es aussieht, hatte der Sänger im Juli 1975 mit der Mutter von Javier Sánchez Santos eine heiße Liebesnacht, in der der Spanier gezeugt wurde. Wie unter anderem die Zeitung "el Pais" berichtet, läuft der Gerichtsstreit seit den 1990er Jahren. Auf der "Website des Gerichts" heißt es, die Indizien auf die Vaterschaft seien jetzt "ausreichend", obwohl es aufgrund der jahrelangen Verweigerung Julios keinen DNA-Test gibt.

Julio Iglesias hat jetzt also acht Kinder. Pikant ist aber noch, dass die Zeugung von Javier Sánchez Santos in den Zeitraum der Ehe mit Isabell Preysler fällt, und somit kurz nach der Geburt seines dritten Sohnes, Enrique Iglesias im Mai 1975 fällt.

Quelle: fan-lexikon.de

Press Report
Postet by Magdalena on 14 May 2019 News Archive
Vor allem hübsch: Enrique Iglesias live im Hallenstadion

Am letzten Freitag ist Enrique Iglesias live im ausverkauften Hallenstadion aufgetreten. Tsüri.ch-Redaktor Philipp war dort - und nicht voll umfänglich begeistert. Seinem Ruf als Herzensbrecher wird Iglesias jedenfalls gerecht.



Schon Stunden vor Konzertbeginn versammeln sich die ersten Fans vor dem Eingang des Hallenstadions. Ein süßlicher Duft von Parfum liegt in der Luft. Hie und da hört man das Klackern von High Heels. Es ist kein Geheimnis, dass die Mehrzahl der Fans von Enrique Iglesias weiblich sind. Auch in Oerlikon sind die Frauen klar in der Überzahl. Das Durchschnittsalter liegt etwa bei dreißig Jahren.

Wegen Enriques Popularität in spanischsprachigen Ländern werden alle Ansagen an diesem Abend sowohl auf Deutsch als auch auf Spanisch gemacht. Seit der Veröffentlichung seines ersten Hits «Bailamos» sind fast zwanzig Jahre vergangen - ob er die Meute heute noch gleich begeistern kann wie damals?

Sicher kein Virtuose

Die hohe Frauenquote im Publikum ist wohl teilweise auf seine kitschigen Balladen zurückzuführen. Iglesias gilt seit Dekaden als Schönling und ist weniger ein musikalischer Virtuose als ein heteronormatives Relikt der späten Neunziger. Daher sind manche Gäste bestimmt nicht nur wegen der Musik nach Oerlikon gepilgert. Auch der Autor dieses Artikels nicht.

Gegen halb zehn ist es dann endlich soweit: Das prall gefüllte Hallenstadion verdunkelt sich und Enrique präsentiert sich in engen Lederhosen auf der Bühne. Für einen Moment übertönt das Gekreische in der Halle fast die achtköpfige Band - einen Haufen abgeklärter Profis, die wohl jede Halle zum Kochen bringen könnten.

Mit wie viel Playback unterstützt wird, ist nicht klar. Zumindest scheint es so, als ob wirklich alles live gespielt ist. Bei schwierigen Passagen erhält Iglesias - das ist hingegen glasklar - ordentlich Hilfe von seinen Backround-Sänger*innen.

Rennen, rumhopsen, posen

Gekonnt nutzt Schwerenöter Iglesias die Bühne, rennt und hopst von Seite zu Seite. Eine gute Stunde ist bereits vergangen, als er auf die dritte Bühne wechselt, die als Unplugged-Schauplatz inszeniert wird. Zusammen mit seinem Gitarrist trällert Iglesias auf der intimen Stage weitere Hits wie etwa «Taking Back My Love».

Ob seine langjährige Frau und Ex-Tennisstar Anna Kurnikowa begeistert darüber wäre, was dann passiert, ist zu bezweifeln. Bei einem Duett kommt Iglesias seiner Background-Sängerin immer näher, bis er sie in den Armen hält und eng an sich drückt. Das Ganze eskaliert zum Ende des Songs, als Iglesias die Sängerin zärtlich auf den Mund küsst. Und es sollte nicht das einzige Geknutsche der Nacht bleiben.


Zwischen Cover-Fetzen und Schmusen mit den Fans

Nach dem Kuss mit der Sängerin stimmt der Schürzenjäger «Yellow» von Coldplay an, beendet allerdings nur die erste Strophe, bevor er wieder auf die Hauptbühne wechselt. Dort bedient er sich erneut einem Cover, heizt dem Publikum kurz mit «Seven Nation Army» ein und anstelle des echten Textes singt er «Lololo». Fast wie bei einem Fussballspiel johlt das Publikum energisch mit. Das Konzert wird wieder fetziger. Doch die Zuschauer*innen reagieren an diesem Abend nur wenig auf die verschiedenen Stilrichtungen. Balladen, Reggaeton oder Rock: Während den Songs wird mehr gefilmt als getanzt, nach den Songs mehr gekreischt statt geklatscht.

Iglesias stört das überhaupt nicht. Er fordert das Publikum sogar auf, die Taschenlampen ihrer Handys zu aktivieren, wie man es früher mit den Feuerzeugen tat. Während einer weiteren Kraftpose erstrahlt deshalb das ganze Hallenstadion in grellem Handy-Licht und für einen Augenblick lang entsteht so etwas wie ein Gefühl der Gemeinschaft.

Bei der ersten Zugabe nimmt sich Enrique dann eine Zuschauerin wortwörtlich zur Brust, presst ihren Körper während dem Song «Hero» fest an seinen. Das erneute Geschmuse kulminiert wiederum mit einem Kuss auf den Mund der Zuschauerin. Würde der Don Juan doch nur so gut singen, wie er Frauen knutscht.

Trotzdem gute Unterhaltung

Nach knapp zwei Stunden verklingt der letzte Song von Enrique Iglesias. Inzwischen hat er es geschafft, das Publikum zumindest ein bisschen zum Tanzen zu bewegen. Wenig überraschend, dass zum Schluss des Konzerts in Netzen fixierte Ballone von der Decke niederregnen.

Letztendlich hat der Womanizer auch in Zürich das getan, was er seit zwanzig Jahren am besten kann: nicht unbedingt gut gesungen, aber gut unterhalten. Zwischen Pyro-Show, Rauch- und Laser-Effekten und Sopran-Geschrei des Publikums wusste der Weltstar die Menge zu animieren. Für die Iglesias-Fans, die keine VIP-Golden-Circle-Tickets erworben haben, war das Konzert bestimmt ein Feuerwerk. Wer auf ein klangvolleres Spektakel aus war, wäre mit dem Konzert von Metallica, das zeitgleich im Letzigrund stattfand, vermutlich dennoch besser bedient gewesen.

Quelle: tsri.ch

Press Report
Postet by Magdalena on 13 May 2019 News Archive
Fans zahlen für nicht vorhandene VIP-Plätze

Enrique Iglesias spielte im Hallenstadion. Zwar wurden teure VIP-Tickets verkauft, doch einen VIP-Bereich gab es nicht. Die Fans sind sauer.


Fans von Enrique Iglesias sind am Freitag enttäuscht worden. Sie hatten sich für 110 Franken ein VIP-Ticket gekauft für den sogenannten Golden Circle im vorderen Bereich bei der Bühne. Doch diesen Bereich gab es an diesem Abend gar nicht. «Wir sind stinksauer», sagt Leser-Reporter Andreas Zehnder (57), der mit seiner Frau ans Konzert im Hallenstadion ging. Sie mussten es von weit hinten mitverfolgen, weil sie sich wegen des VIP-Tickets nicht früh genug einen Platz gesichert hatten.

«So etwas lasse ich mir nicht gefallen.» Es sei das Thema gewesen an diesem Abend – auch beim Personal, das sich immer wieder entschuldigen musste. Hunderte verärgerte Konzertbesucher hätten sich beschwert: «Alle haben gesagt, dass so etwas nicht geht.» Doch machen könne man im Moment ja nichts. Er will, dass man ihm den ganzen Ticketpreis erstattet: «Wir haben Iglesias schon oft gesehen. Hätte es keine VIP-Tickets gegeben, wären wir nicht gegangen.»

Aus den hinteren Reihen miterleben

K. S. (25), die mit zwei Kolleginnen ans Konzert ging, hatte sich ebenfalls ein VIP-Ticket gegönnt: «Ich habe seit vielen Jahren darauf gewartet, dass er hier spielt.» Doch auch sie musste das Konzert von den hinteren Reihen aus erleben. «Es war ein super Konzert, doch ich hätte mir gewünscht, dass der Veranstalter uns im Voraus informiert hätte, dann wären wir früher gekommen.»

Bei Ticketcorner, wo die beiden Fans ihre Billette gekauft hatten, heisst es, dass der Veranstalter die Kategorien und die Preise festlege. «Ticketcorner ist für das reibungslose Handling der Tickets zuständig», sagt Sprecher Stefan Epli. Man habe keinen Einfluss darauf, was im Stadion passiere. «Die betroffenen Kunden können sich beim Veranstalter melden. Er hat sich bereiterklärt, den Differenzbetrag von 21 Franken zurückzuerstatten.»

«Technisches Problem»

Der Veranstalter Art BG will sich nicht genauer zum Fall äussern und lässt sich mit einem kurzen Statement zitieren: Wegen eines technischen Problems seien einige Fans nicht zufriedengestellt worden mit den Plätzen, die sie hatten. Der Veranstalter bittet diese Fans um Kontaktaufnahme per Mail, damit eine Lösung gefunden werden könne, die den Wünschen der Fans entspreche.

Quelle: 20min.ch

Konzert in Zürich
Postet by Magdalena on 10 May 2019 News Archive
Unsere Schweizer Nachbarn warteten seit 2007 auf Enriques Rückkehr und heute wurde nun ihre Geduld im Rahmen der „ALL THE HITS LIVE“-Tour belohnt. Im Hallenstadion in Zürich hat Enrique dem Publikum eine bombastische Show mit Pyroeffekten, Lasertechnik, Konfettiregen und einem gigantischem 40 Meter langen LED-Screen geliefert. Gekrönt wurde das rauschende Fest der Pop-Hymnen mit einem visuellen Spektakel aus opulenter Laser- und Lichtshow. Natürlich durfte auch in Zürich ein Steg von der Bühne ins Publikum nicht fehlen, denn Enrique verzichtet nie auf die Nähe zu seinen Fans. Die Fans dankten es Enrique mit einer restlos ausverkauften Show.

Press Report
Postet by Magdalena on 10 May 2019 News Archive
So war das Konzert von Enrique Iglesias in Köln

Enrique Iglesias war zu Gast in der Lanxess-Arena in Köln und bot 11.500 Fans eine Show auf hohem Niveau. Dabei machte er auch klar, dass er nicht nur die Rolle des "Womanizers" einnehmen kann.



„Are you with me?“ (Seid ihr bei mir?) fragt er um 22.25 Uhr. Der Jubel, der Enrique Iglesias daraufhin entgegenschallt, lässt nicht den geringsten Zweifel daran: die 11.500 Fans in der Lanxess-Arena sind Donnerstagabend ganz und gar bei dem 44-Jährigen. In rund 100 Minuten präsentiert der Sänger einen Mix aus Dance-Pop-Krachern und spanischsprachigen Stücken, die den Sommer ein Stück näher bringen. Stücke wie „Bailamos“, „El Baño“, „Súbeme la radio“ oder „Bailando“ sind mitreißend rhythmisch und lassen Iglesias viel authentischer wirken. Zumal das gelispelte „s“ des Madrilenen seine „erotisse“ Wirkung nicht verfehlt.

Liebesballaden hat der ganz in Schwarz gekleidete Baseball-Cap-Träger auch im Gepäck. Stücke wie „Takin’ Back My Love“, 2008 in Deutschland ein Mega-Hit im Duett mit Sarah Connor. Bei der zweiten Zugabe „Hero“ wird diesmal kein Mädel geherzt und geküsst. Stattdessen darf sich ein Gummersbacher, dem Iglesias den Arm um die Schulter legt und das Mikro überlässt, minutenlang so fühlen, als sei er der allerallerbeste Kumpel des Stars. Wer glaubt, Iglesias junior beschränke sich, so wie dereinst Vater Julio, nur auf seine Rolle als Womanizer, irrt gewaltig: im Publikum sind durchaus Männer. Und das nicht zu knapp. Auch altersmäßig ist die Bandbreite groß. Frauen, die schon vor 20 Jahren Fans waren, finden sich im Publikum neben solchen, die ihre Töchter sein könnten.

Das Format der „All the Hits Live, I think that is it!“-Show bewegt sich mit Zweitbühne am anderen Ende der Arena, mit Catwalk, Laserlicht-Gewitter, Feuer- und Dampf-Fontänen, goldenem Konfetti und all den anderen Gimmicks auf gängigem globalem Niveau. Im Gegensatz dazu erweist sich Iglesias über weite Strecken hinweg als Meister der Minimalgesten. Er breitet die Arme aus, reißt sie hoch, macht mit ihnen Windmühlenbewegungen oder animiert die Fans zum Mitklatschen. Die weit ausgreifenden Schritte, mit denen er sich über die Bühne und den Catwalk bewegt, könnten die eines Waldläufers sein. Markig haut er mit der Faust auf dem Boden. Aber kurz vor Schluss fällt er dann doch auf die Knie, neigt den Kopf bis auf den Boden zum Kotau vor dem Publikum, richtet sich wieder auf, erhebt die gefalteten Hände und wiederholt das Ganze mehrmals.

Das passt dann zu dem, was er vorher gesagt hat: „Wenn man mich, an diesem Punkt in meinem Leben, fragen würde, wo ich am liebsten wäre, dann gibt es nur zwei Orte: Zuhause, bei meinen Babys (Iglesias ist seit 2017 Vater von Zwillingen) und genau hier, bei euch. Danke, dass ihr mehr als 20 Jahre an mir festgehalten habt.“

Wer hinterher in der Stadt jemanden sieht, der einen riesigen weißen Luftballon vor sich herträgt, auf den „ei!“ gedruckt ist weiß: der oder diejenige war beim Konzert von Enrique Iglesias. Zur letzten Dance-Pop-Zugabe „I Like it“ regnen die luftgefüllten Knuddelkugeln dutzendfach von der Arena-Decke. Und werden zu begehrten Trophäen für Daheim.

Quelle: general-anzeiger-bonn.de

Konzert in Köln
Postet by Magdalena on 10 May 2019 News Archive
Nach 2017 in Berlin in der Mercedes-Benz Arena, 2018 in München in der Olympiahalle, begeisterte Enrique im Rahmen seiner "All the Hits Live" Tour gestern in der Lanxess Arena in Köln seine deutschen Fans. Mit der aktuellen Tour blickt Enrique noch einmal auf die letzten zwanzig Jahre zurück und präsentierte alle Hits seiner Karriere auf der Bühne. Begleitet wurde das Konzert von einem visuellen Spektakel aus Laser- und Lichtshow mit ordentlich Konfettiregen, Pyrotechnik und riesengroßen Luftballons.


Nachstend die komplette Setlist aus Köln:

  Move To Miami
  I'm A Freak
  I Like How It Feels
  Heartbeat
  Duele El Corazón
  Bailamos
  Ring My Bells
  El Baño
  Takin' Back My Love
  Yellow
  Be With You
  Tired Of Being Sorry
  Escape
  Tonight (I'm Lovin' You)
  Súbeme La Radio
  Hero
  El Perdón
  Bailando
  I Like It

Auf YouTube findet ihr eine längere und qualitativ hochwertige Videoaufnahme vom Konzert.

Leider ging die geplante Fanaktion der deutschen Facebook Fangruppe Enrique Iglesias Deutschland (siehe News vom 18. März) total in die Hose. Die Knicklichter wurden zwar fleißig vor der Halle verteilt und die Reaktion der Besucher war meistens sehr positiv, doch als es darauf ankam, waren es nur sehr wenige Fans die versucht haben, die Aktion umzusetzen. Aber das war gar nicht das schlimmste. Denn zu allem Übel wurden zum Ende des Konzertes die Knicklichter dazu verwendet, um Enrique damit regelrecht zu bewerfen. Und das alle auf einmal! Den Konzertbesuchern, die sich diesen "Spaß" erlaubten, fehlte es offensichtlich an Respekt, Anstand und Verstand. Da braucht sich dann keiner mehr zu wundern, warum Enrique Deutschland meidet...

Hier das offizielle Statement der Facebook Fangruppe Enrique Iglesias Deutschland zum Desaster der Fanaktion:

"Wir, aus der deutschen Facebook-Fangruppe waren entsetzt! Da fehlen uns einfach die Worte! Nie hätten wir gedacht dass sogenannte Fans die Lichter dafür benutzen würden. Hätten wir gewusst was damit passieren würde, hätten wir diese Aktion nie gestartet. Wir sind froh dass Enrique nichts passiert ist und wollten hiermit noch mal klar stellen,dass es nicht unsere Absicht war Enrique damit bewerfen zu wollen. Es sollte eigentlich eine gut gemeinte Fan-Aktion zu seinem Geburtstag werden.

Wir haben daraus gelernt und werden keine Aktionen mehr starten, sollte Enrique noch mal nach Deutschland kommen!!!!!!"

Press Report
Postet by Magdalena on 08 May 2019 News Archive
Promi-Geburtstag vom 8. Mai 2019: Enrique Iglesias

"All the Hits live" nennt der spanische Sänger und Wahl-Amerikaner sein neues Programm, mit dem er um die Welt reist. Er gibt auch eine Stippvisite in Deutschland. Am heutigen Mittwoch wird er 44 Jahre alt.


Berlin (dpa) - Sein Beruf bringt es mit sich, dass er oft die Welt bereist. In Deutschland lässt er sich indes nur selten blicken. Nach einem Auftritt 2017 in Berlin und 2018 in München macht Enrique Iglesias aber morgen (9. Mai) in Köln Station, einen Tag nach seinem Geburtstag. Heute wird er 44.

Mit seiner "All the Hits live"-Konzertreise rund um den Globus feiert der Sänger sein 20. Bühnenjubiläum, mag er auch tatsächlich schon etwas länger im Geschäft sein. Er scheint es selbst kaum fassen zu können, wie weit er es in der Unterhaltungsbranche gebracht hat. Ein Jahr nach Abschluss der Highschool hatte er zwar seinen ersten Plattenvertrag in der Tasche. Dennoch hätte er damals jeden für "verrückt" erklärt, der ihm vorausgesagt hätte, so lange im Musikbusiness bestehen zu können, verriet er im März dem TV-Boulevard-Magazin "Brisant".

Geboren am 8. Mai 1975 in Madrid und aufgewachsen bei seinem Vater, dem spanischen Gesangsstar Julio Iglesias (75), in Florida, begann er schon als Teenager eigene Songs zu schreiben - auf Spanisch. Einen Ausschnitt vom Video zu seiner ersten Single hat er jetzt auf Instagram und anderen Online-Plattformen bereitgestellt. Er kommentiert: "Ich war so nervös, dass ich eine Woche vor dem Dreh nicht mehr geschlafen habe."

Auch seine Kinder lässt jugendlich wirkende Iglesias auf Instagram (und anderen sozialen Medien) nicht außen vor. Bereitwillig zeigt er seinen mehr als 14 Millionen Abonnenten kurze Clips von seinen Kindern und sich selbst als ziemlich entspannten, äußerst verspielten Vater. Seit Dezember 2017 sind er und seine Lebensgefährtin, die russische Ex-Tennisspielerin Anna Kurnikowa (37), Eltern von Zwillingen, Lucy und Nicholas.

Mit dem Titel "Si tú te vas" aus seinem Debütalbum "Enrique Igelsias" (das später mit einem Grammy dekoriert wurde) hatte er sich 1995 als vielversprechender neuer Latin-Pop-Vertreter in den USA vorgestellt, einer, dem die Herzen der Frauen nur so zuflogen. Seitdem hat sich seine Fangemeinde stetig vergrößert, er konnte mit Ausnahme von 2005 und 2006 jedes Jahr mindestens einen, meist von spanischen Rhythmusgitarren getragenen Song großen Hits landen, darunter "Bailamos" aus seinem ersten überwiegend englischsprachigen Album "Enrique" (1999), "Héroe/Hero" (2001), "I Like It" (2010) oder "Bailando" (2014). Nicht umsonst gilt er als King of Latin Pop.

Mehr als 170 Millionen Singles und Alben hat er Angaben auf seiner Homepage zufolge inzwischen weltweit absetzen können, dazu kommen 14 Milliarden Streams. Sein bisher letztes Studioalbum mit Songs auf Spanisch und Englisch heißt "Sex And Love", erschien bereits 2014 und erreichte den ersten Platz der spanischen Charts sowie der amerikanischen "Billboard Top Latin". Die entsprechende Tour brachte ihn unter anderem nach Argentinien, Mexiko, Australien und Europa. Sie dauerte über drei Jahre (mit Pausen), mehr als 1,5 Millionen Menschen erwarben Tickets für das Konzert.

Auch wenn er große Hallen und Menschenmassen in seinen Konzerten gewöhnt ist, kennt er weiterhin Lampenfieber. "Vor den Auftritten bin ich immer noch nervös", sagte er vor kurzem dem "Kölner Stadtanzeiger" im Interview. Doch dieses Aufgeregtsein stachele ihn auch an. "Ich will immer so spielen, als könnte es die letzte Show sein, so dass die Fans, die Geld für die Show hingelegt haben, dementsprechend etwas von mir geboten bekommen."

Quelle: volksstimme.de

Happy Birthday Enrique!
Postet by Magdalena on 08 May 2019 News Archive
Dear Enrique,
EnriqueOnline.org and all fans worldwide want to wish you a wonderful birthday. Lots of health, much love, happiness and success. May all your wishes come true!


Press Report
Postet by Magdalena on 05 May 2019 News Archive
Abgekupfert? Pietros neuer Song klingt wie Enrique Iglesias

Seit dem 3. Mai ist Pietro Lombardis (26) neue Single auf dem Markt. "Bella Donna" heißt der Track, den die Fans des Sängers sehnsüchtig erwartet haben. Doch so froh seine Anhänger über den sommerlichen Hit auch sind, einigen fällt da gleich eine gewisse Ähnlichkeit zu einem anderen Popsong auf. "Klingt verdächtig nach Enrique Iglesias (43) & Nicky Jams (38) 'El Perdon'", kommentierte beispielsweise ein Nutzer auf YouTube.

Quelle: promiflash.de

ART BG Gewinnspiel April Gewinner
Postet by Magdalena on 30 Apr 2019 News Archive
Mit großer Spannung wurde heute die vierte und zugleich letzte Auslosung des ART BG Gewinnspiels erwartet. Wer hat sich die letzten vier Meet & Greet Plätze gesichert? Wer darf Enrique in den nächsten Tagen treffen? Hier nun die Antwort:

Köln = sarah8643
Zürich = soniasantana_71
Krakau = bizkitx96
Rom = svetla.filkova

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

Press Report
Postet by Magdalena on 30 Apr 2019 News Archive
Enrique Iglesias im Mai in Köln „So spielen, als ob es die letzte Show sein könnte“

Herr Iglesias, Sie treten am 9. Mai im Rahmen Ihrer „All-The-Hits-Live-Tour“ zum ersten Mal überhaupt in Köln auf - mit Ihren Hits der letzten 20 Jahre. Haben Sie schon musikalische Pläne für die nächsten 20 Jahre geschmiedet?

Enrique Iglesias: Die nächsten 20 Jahre - soll ich ehrlich sein? Wenn mir jemand vor 20 Jahren gesagt hätte, dass ich das heute noch mache und 2019 in Köln spiele, dann hätte ich gesagt: Du bist verrückt. Für mich sind schon ein oder zwei Jahre eine lange Zeit. Ich kann mir aktuell aber auch nicht vorstellen, etwas anderes als Musik zu machen.

Sie haben mehr als 170 Millionen Alben und Singles weltweit verkauft. Sie sind es also gewohnt, vor Tausenden von Menschen aufzutreten. Haben Sie eigentlich immer noch so etwas wie Lampenfieber?

Vor den Auftritten bin ich immer noch nervös, aber das ist etwas Gutes. Auch wenn ich mehrmals an einem Ort aufgetreten bin, merke ich die Aufregung vorher. Und wenn ich noch nie vorher an einem Ort war, erst recht. Ich möchte die Menschen unterhalten, denn sie erwarten in den zwei Stunden eine großartige Zeit. Was ich mir zu vergegenwärtigen versuche: Ich will immer so spielen, als könnte es die letzte Show sein, sodass die Fans, die Geld für die Show hingelegt haben, dementsprechend etwas von mir geboten bekommen. Mir macht es auf der Bühne heute jedenfalls mehr Spaß im Vergleich zu früher, was am jetzigen Musikstil liegt, der sich im Laufe der Jahre verändert hat.

Sie stammen aus einer musikalischen Familie. Ihr Vater Julio Iglesias ist auf der ganzen Welt bekannt. War es schwer, aus seinen Fußstapfen zu treten, und wollten Sie schon immer Musiker werden?

Ich war kein besonders guter Schüler. Als ich dann in das Alter kam, in dem ich auch mal stillsitzen konnte, mit 13 oder 14, und anfing, Songs zu schreiben, habe ich diese Leidenschaft entdeckt. Ich war fast noch ein Kind. Die Lieder aus dieser frühen Jugend sind auf meinem ersten Album versammelt. Ich hatte zwar eine klare Vision von dem, was es bedeuten würde, ins Musikbusiness einzusteigen, aber Realität und Vision klaffen natürlich auseinander. Ich wusste auch, dass es schwer werden würde, und dass man mich wegen meiner Familie immer vergleichen würde. Aufgrund meines familiären Backgrounds habe ich aber natürlich auch früh mitbekommen, wie das im Musikgeschäft läuft - vor allem, was den Lebensstil angeht. Mit welchen Leuten man sich umgeben sollte und mit welchen nicht. Aus dieser Kindheit habe ich die Lehre gezogen, dass man stets am Boden bleiben sollte.

Inzwischen sind Sie selbst Vater von Zwillingen, ein Junge und ein Mädchen, die 2017 geboren wurden. Was bedeutet Ihnen Familie, und wie lässt sich das Familienleben mit Ihrem Beruf vereinen?

An diesem Punkt meiner Karriere ist es sicherlich leichter, als es noch zu früheren Zeitpunkten gewesen wäre. Als ich meine beiden Kinder zum ersten Mal gesehen habe, ist mir klar geworden: Nichts anderes zählt mehr - die Liebe ist so unglaublich groß. Und alles dreht sich um die Kinder. Wenn sie beide gleichzeitig anfangen zu weinen, macht es einen schon richtig verrückt (lacht). Nach etwa 15 Monaten kann ich aber auch sagen: Natürlich stehen sie im Zentrum, aber man selbst ist ja auch noch da. Was ich fühle, wird ihre Kindheit beeinflussen. Man sollte sich selbst nicht vergessen. Zurück zur Normalität - das ist ein wahrer Balanceakt.

Ihre ersten drei Alben waren auf Spanisch, dann folgten englische Platten - Inzwischen mixen Sie englische und spanische Lieder. Wie wichtig ist es Ihnen, in beiden Sprachen zu singen?

Ich hatte das Glück, in Miami aufzuwachsen. Ich spreche weder perfekt Englisch noch perfekt Spanisch - eher „Spenglish“. Ich denke und träume in beiden Sprachen, und wenn ich Lieder schreibe, fühle ich mich in beiden Sprachen wohl. Früher wollten die Plattenlabel, dass man das trennt: Hier ein spanisches Album, da ein englisches. Oder man hatte gleich ein englisches Label und separat ein spanisches. 2010 hat sich dann etwas verändert: Ich habe mich gefragt, weshalb ich das nicht einfach kombinieren soll. Es entspricht mir einfach mehr und fühlt sich besser an. Die Plattenfirmen akzeptieren das inzwischen mehr, auch wenn diese Trennung weiterhin besteht. Außerdem glaube ich, dass spanische Musik auf globaler Ebene akzeptierter ist. Und ich muss sagen: Deutschland hat da auch eine Schlüsselrolle gespielt. Meine spanischen Lieder waren dort sehr erfolgreich.

Was sollen Ihrer Meinung nach die Menschen mit Ihnen und Ihrer Musik in erster Linie verbinden?

Ich möchte, dass sie nachempfinden können, was ich fühle, wenn ich meine Lieder schreibe. Diese positive Anspannung. Ich will, dass meine Lieder bei den Menschen im Kopf hängenbleiben und denkwürdige Momente schaffen.

Quelle: ksta.de

Neues Layout
Postet by Magdalena on 20 Apr 2019 News Archive
EnriqueOnline.org hat seit heute ein neues Layout! Auch wenn wir bereits vor einem Monat den heiß ersehnten Frühling begrüßten, habe ich mich trotzdem für die schönen Winterfotos vom "Después Que Te Perdí" Videoshooting entschieden. Bereits zum zweiten Mal hat Emilie von zestedecouleurs.fr den tollen Header erstellt. Merci Emilie! Das Coding stammt von mir. Hoffe, die neue Version gefällt euch.


Alle bisherigen Layouts können übrigens hier eingesehen werden.

'Nos Fuimos Lejos' Remix
Postet by Magdalena on 19 Apr 2019 News Archive
Über ein Jahr nach der Veröffentlichung von "Nos Fuimos Lejos" wurde heute überraschend eine Akustik Version der Hitsingle veröffentlicht. Diese sollte wohl ursprünglich bereits am 12. März 2019 erscheinen.


Die neue Version von "Nos Fuimos Lejos" von Descemer Bueno, Enrique Iglesias & Bebe ist u.a bei amazon.de oder iTunes zu haben.

Konzertkarten zu gewinnen!
Postet by Magdalena on 15 Apr 2019 News Archive
Die deutschsprachige Schweizer Boulevard-Tageszeitung blick.ch verlost unglaubliche 30 x 2 Tickets für das Konzert von Enrique am 10. Mai im Zürcher Hallenstadion.

Sende eine SMS mit BLWIN9 an die Nummer 797 (1.50 Fr./SMS). Gratisteilnahme auf win.my797.ch/BLWIN9.

Teilnahmeschluss ist am 1. Mai 2019. Die Gewinner werden anschließend ausgelost und schriftlich kontaktiert. Mit der Teilnahme erklärt ihr euch mit den AGB und Datenschutzbestimmungen einverstanden. Die Verlosung wird im BLICK und BlickamAbend.ch ausgeschrieben.

ART BG Gewinnspiel März Gewinner
Postet by Magdalena on 31 Mar 2019 News Archive
Heute wurden nun die nächsten vier Gewinner des ART BG Gewinnspiels gezogen. Auch wenn ich diesen Monat nicht mehr mitgemacht habe, saß ich trotzdem Punkt 18:00 Uhr vor dem Computer und habe mit den anderen mitgefiebert. Hier nun die Usernamen der Fans, die Enrique demnächst backstage treffen dürfen:

Köln = just.one.fan
Zürich = weraei305
Krakau = kasiazowczak
Rom = irena.pap

Herzlichen Glückwunsch!

Konzertkarten zu gewinnen!
Postet by Magdalena on 22 Mar 2019 News Archive
blick-aktuell.de verlost 5 x 2 Eintrittskarten für das Konzert von Enrique Iglesias am 9. Mai in der Lanxess Arena in Köln. Gewinnen kann, wer folgende Frage richtig beantwortet:

Welchen Hit hatte Enrique Iglesias 1999?

Gewinn-Hotline: 0137-8260024 (Telemedia interactive GmbH; die Gebühren betragen pro Anruf 50 Cent aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife sind teurer.) Die Gewinn-Hotline ist bis Dienstag, 2. April freigeschaltet.

Die Gewinner werden umgehend benachrichtigt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Gewinnspieles erklären sich durch ihre Teilnahme damit einverstanden, dass ihre Kontaktdaten im Falle eines Gewinnes an den Veranstalter übermittelt werden.

Studio Aperto Interview
Postet by Magdalena on 21 Mar 2019 News Archive
In der italienischen Nachrichtensendung Studio Aperto (it. Offenes Studio) wurde heute ein kurzer Beitrag über Enrique ausgestrahlt. Im Interview, das am 7. März in Miami aufgenommen wurde, sprach Enrique über sein erstes Mal in Rom, seine neue Single "Despues Que Te Perdi" und mehr. Nachstehend das Video und eine kurze Abschrift des Interviews.



13,3 MB | 1m 34s | .mp4 | 768x432
download

Enrique: "Für mich bedeutet Erfolg glücklich und von den Menschen umgeben zu sein, die ich liebe und denen ich vertraue. Meine Freunde und meine Familie. Und wenn du Glück hast, etwas zu tun, das dich begeistert. Ich erinnere mich an mein erstes Konzert in Texas, das war mein erster Job."

Enrique Iglesias läßt in seiner Show "All The Hits Live", die am 5. Mai in Rom halt macht, alle Erfolge der letzten 20 Jahre nochmals Revue passieren.

Enrique: "Ich habe in Rom noch nie ein Konzert gegeben. Ich bin ein bisschen nervös."

Enrique war noch ein Junge, als er seinen Vater verließ und seine Karriere startete. Heute ist er 43 Jahre alt, ein internationaler Star und ein glücklicher Mann. Seit 18 Jahren lebt er mit der ehemaligen Tennisspielerin Anna Kournikova zusammen, mit der er Zwillinge hat.

Enrique: "Sie unterstützt mich immer noch."

Konzerte in Mexiko
Postet by Magdalena on 21 Mar 2019 News Archive
Enriques Tourplan wurden heute zwei Konzerttermine in Mexiko hinzugefügt:

7. Juni 2019 - Mexico City (Auditorio Nacional)
14. Juni 2019 - Monterrey (Auditorio Citibanamex)

Die Pre-Sale Tickets für beide Shows sind am 27. und 28. März erhältlich. Der allgemeine Vorverkauf beginnt am 29. März. Alle Tickets sind bei ticketmaster.com.mx zu haben.

Fanaction in Köln!
Postet by Magdalena on 18 Mar 2019 News Archive
Für das Konzert am 9. Mai 2019 in Köln, haben sich einige Mitglieder der deutschen Facebook Fangruppe Enrique Iglesias Deutschland eine schöne Aktion überlegt, mit der Enrique überrascht werden soll:

"Fanaction in Köln!
Da Enrique ja einen Tag vor dem Konzert in Köln Geburtstag hat, rufen wir zu einer Fanaction auf. Es ist geplant, soviel Klicklichter wie möglich an die Fans zu verteilen. Die Lichter sollen nach seinem Song "Hero" zum Einsatz kommen, wo zeitgleich dann "Happy Birthday" angestimmt werden soll. Wir haben in der deutschen Fangruppe auf Facebook bis jetzt 3.000 Klicklichter zusammen bekommen. Umso mehr Leute mitmachen und Klicklichter spendieren und verteilen, umso mehr wird die Arena leuchten. Natürlich hoffen wir auch auf Unterstützung beim Geburtstagsständchen. Teilt bitte diesen Aufruf! Danke!"

BRISANT Interview
Postet by Magdalena on 13 Mar 2019 News Archive
In der heutigen Ausgabe des Boulevardmagazins "BRISANT" gab es einen kurzen Beitrag über unseren Lieblingssänger. Im Interview, das vor ein paar Tagen in Miami aufgezeichnet wurde (siehe News vom 8. März), spricht Enrique u.a. über seine Musik und das Konzert in Köln. Nachfolgend habe ich für euch nicht nur ein Video, sondern auch die komplette Abschrift der Sendung.



100 MB | 3m 41s | .mp4 | 1280x720
download

„Subeme La Radio“ Enrique Iglesias singt einen seiner vielen sommerlichen Hits und sofort fühlt sich alles etwas leichter an und die Kälte ist für einen Moment vergessen. Beim mutmaßlich passableren Temperaturen im Mai ist es wieder einmal soweit: Der Sänger lässt seinen Latinsound in Deutschland erklingen.

Enrique: "Ich werde immer nervös bevor ich auf Bühne gehe. Ich war soviele Jahre lang nicht in Köln. Ich freue mich wirklich darauf. Dass ich dort auftreten darf und die ganzen Hits aus meiner Karriere singen kann - Bailando - I Like It - Hero - El Peron. Das ist schon cool."

Alle Hits Live 2019 - so heißt die Tournee. Bei dem Motto können die Fans wenigstens sicher sein, dass Enrique Iglesias tatsächlich alle seine Kracher singt, die die Welt erobert haben. Mittlerweile sind das tatsächlich jede Menge. Mit der Tournee feiert der Sänger offiziell sein 20jähriges Bühnenjubiläum. Dabei ist er schon länger aktiv.

Enrique: "Wenn sie mir gesagt hätten damals als ich die High-School abschloss, dass ich ein Jahr später einen Plattenvertrag unterschreiben würde und, dass ich nochmal 20 Jahre später immer noch Musik machen würde, dann hätte ich sie für verrückt erklärt."

Als wäre es gestern gewesen, das schreibt er bei Instagram und erinnert mit einem Video an seine allererste Autogrammstunde. Im Gegensatz zu anderen jungen Stars wurde Enrique Iglesias von solchen Erlebnissen nicht überrollt, denn er wusste was auf ihn zukommen könnte. Schließlich hat er es schon als Kind erlebt als Sohn von Julio Iglesias, einem der weltweit erfolgreichsten Sänger. Enrique Iglesias weiß, dass es ein Vorteil war das Musikgeschäft so früh und so gut kennengelernt zu haben, aber es gab auch eine Herausforderung. Er musste aus dem Schatten des übermächtigen Vaters heraustreten, zu dem er noch dazu kein gutes Verhältnis hat. Umso mehr bedeutet ihm jeder eigene Erfolg. Wenn er sein erstes eigenes Video sieht, spürt er jedesmal die Aufregung. Wie damals.

Enrique: "Die Musik hat mein Leben im Gleichgewicht gehalten. Sie war immer die beste Therapie für mich. Seit ich 14, 15, 16 war und anfing Lieder zu schreiben. Ich hatte auch vorher mit Musik zu tun, aber beim Schreiben eröffnete sich mir diese neue Welt. In der Schule war ich nicht gut, da konnte ich mich nicht konzentrieren. Das ging nur, wenn ich mich hinsetzte um einen Song zu schreiben. Stunde um Stunde konnte ich da sitzen und schaffte es mich zu konzentrieren."

Am 8. Mai wird Enrique Iglesias 44. Am 9. Mai können seine Fans in Köln nachträglich gratulieren, beim einzigen Deutschlandkonzert seiner Tour.

Pressetag in Miami
Postet by Magdalena on 08 Mar 2019 News Archive
Am gestrigen Nachmittag hat Enrique in einem Hotel in Miami der internationalen Presse einige Interviews gegeben. U.a. für Miriam Spritzer, die Enrique für das italienische Fernsehen interviewt hat und Ralf Gawel aus Deutschland, der in Miami lebt und tätig ist.


Wann die Interviews ausgestrahlt werden, ist leider nicht bekannt.

ART BG Gewinnspiel Februar Gewinner
Postet by Magdalena on 28 Feb 2019 News Archive
Kurz nach 18:00 Uhr wurden heute die nächsten vier Gewinner des ART BG Gewinnspiels gezogen. Nachfolgend die vier Usernamen der Fans, die das Glück haben, Enrique demnächst bei der "ALL THE HITS LIVE" Tour zu treffen:

Rom = victoriaadln
Krakau = rachybabyksp
Zürich = schtuela_sari
Köln = addicted.to.enrique

Ich kann es immer noch nicht fassen, denn auch ich gehöre zu den Gewinnern. Ich werde am 9. Mai Enrique in Köln treffen.

Als Riesenfan habe ich natürlich auch beim Gewinnspiel mitgemacht. Allerdings nicht nur mit meinen Hauptaccount enriqueiglesias_germany, der immer und immer wieder blockiert war, sondern u.a. mit meinen Zweitaccount addicted.to.enrique. Und dieser Account wurde doch tatsächlich ausgewählt. Ein Traum wird wahr!

Meine herzliche Gratulation an die anderen drei Fans.

Neues Sitzplatzkontingent für Köln
Postet by Magdalena on 25 Feb 2019 News Archive
Für alle Fans, die auf Enriques Konzerten eher einen Sitzplatz bevorzugen, habe ich heute eine sehr gute Nachricht! eventim.de hat weitere Sitzplätze zum Verkauf freigegeben und zwar links und rechts direkt neben der Bühne.

Premio Lo Nuestro 2019
Postet by Magdalena on 22 Feb 2019 News Archive
Gestern wurden in der American Airlines Arena in Miami zum 31. Mal die Lo Nuestro Awards (Premio Lo Nuestro a la Música Latina) verliehen. Enrique, der gleich in fünf Kategorien nominiert war, konnte leider nur eine Auszeichnung ergattern. Er gewann in der Kategorie "Replay Song of the Year". Bei der Preisverleihung war Enrique übrigens nicht anwesend.

ART BG Gewinnspiel Januar Gewinner
Postet by Magdalena on 31 Jan 2019 News Archive
Die ersten vier Gewinner des ART BG Gewinnspiels stehen nun fest! Heute, Punkt 18:00 Uhr wurden diese in einem Live-Video bekannt gegeben. Hier die Usernamen der vier Glückspilze:

Köln = lukasandeminainlove
Zürich = enriqueigswitzerland
Krakau = mateimn09
Rom = roberta_lanzoni305

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

ART BG Gewinnspiel
Postet by Magdalena on 19 Jan 2019 News Archive
Alle Fans, die demnächst Enriques Konzerte in Krakau, Köln, Zürich und Rom besuchen werden und gleichzeitig bei Instagram unterwegs sind, haben nun die Chance ein Meet & Greet mit Enrique zu gewinnen. ART BG CONCERTS veranstaltet ein Gewinnspiel, bei dem insgesamt 16 glückliche Fans Enrique treffen können.

Die Spielregeln lauten wie folgt:
1. ART BG CONCERTS auf Instagram folgen
2. Ein Foto des gekauften Tickets mit #mgEnrique auf eigenem Instagram Account veröffentlichen
3. Unter dem Beitrag zu dem Konzert, an dem ihr teilnehmen werdet, den Hashtag #mgEnrique setzen

Am Anfang eines jeden Monats werden vier Postings hochgeladen (eines für jedes Land) und am Ende jedes Monats werden vier Gewinner ermittelt. Ein Gewinner für jedes Land. Das Gewinnspiel findet im Januar bis April statt, somit werden insgesamt 16 Personen Enrique treffen, vier in jedem Land.

Unter allen Teilnehmern bzw. Kommentaren werden die Gewinner über die App 'CommentPicker' ermittelt. Die Auslosung wird auf Instagram gepostet. Die Termine der Auslosung sind: 31. Januar, 28. Februar, 31. März und der 30. April.

enriqueiglesias.com
Postet by Magdalena on 18 Jan 2019 News Archive
Eigentlich sollte die offizielle Seite enriqueiglesias.com bereits am 12. Dezember im neuen Look online gehen, doch erst heute war es endlich soweit.


Der offiziellen Seite wurde zwar ein zeitgemäßes Layout verpasst, sie enthält jedoch leider kaum Informationen oder Fotos.

Nominierungen Lo Nuestro Awards
Postet by Magdalena on 08 Jan 2019 News Archive
Heute wurden die Nominierungen für die Premios Lo Nuestro bekanntgegeben. Auch Enrique wurde berücksichtigt und zwar gleich in fünf Kategorien:

Remix Del Año (Remix of the Year)
  Nio Garcia, Casper Magico and Bad Bunny (feat. Ozuna, Nicky Jam and Darell) "Te Boté (Remix)"
  Daddy Yankee (feat. Becky G, Bad Bunny and Natti Natasha) "Dura (Remix)"
  Enrique Iglesias (feat. Bad Bunny and Natti Natasha) "El Baño (Remix)"
  Farruko, Daddy Yankee and Akon (feat. Sean Paul) "Inolvidable (Remix)"
  Mau y Ricky and Karol G (feat. Becky G, Leslie Grace and Lali) "Mi Mala (Remix)"

Canción “Replay” Del Año (Replay Song of the Year)
  Enrique Iglesias "Por Amarte"
  Laura Pausini "Amores Extraños"
  Maná "Cachito"
  Paulina Rubio "El Último Adiós"
  Alejandra Guzmán "Volverte a Amar"

Urbano Canción Del Ańo (Urban Song of the Year)
  Becky G and Natti Natasha "Sin Pijama"
  Daddy Yankee (feat. Becky G, Bad Bunny and Natti Natasha) "Dura (Remix)"
  Enrique Iglesias (feat. Bad Bunny and Natti Natasha) "El Baño (Remix)"
  Ozuna "Unica"
  Nicky Jam and J Balvin "X"

Urbano Colaboración Del Año (Urban Collaboration of the Year)
  Becky G and Natti Natasha "Sin Pijama"
  Enrique Iglesias (feat. Bad Bunny and Natti Natasha) "El Baño (Remix)"
  J Balvin, Anitta and Jeon "Machika"
  Ozuna "Unica"
  Nicky Jam and J Balvin "X"

Pop/Rock Colaboración Del Año (Pop/Rock Collaboration of the Year)
  Reik (feat. Ozuna and Wisin) "Me niego"
  Shakira and Maluma "Clandestino"
  Ricky Martin (feat. Wisin and Yandel) "Fiebre"
  Thalía and Natti Natasha "No me acuerdo"
  Descemer Bueno and Enrique Iglesias (feat. El Micha) "Nos Fuimos Lejos"

Die Gewinner jeder Kategorie werden durch Abstimmung im Internet ermittelt. Bitte daher hier klicken, um Enrique zu unterstützen. Um voten zu können, müsst ihr euch allerdings erst anmelden. Die Premio Lo Nuestro Awards werden übrigens am 21. Februar vergeben.

enriqueiglesias.com
Postet by Magdalena on 04 Dec 2018 News Archive
In einer Rundmail wurden heute alle Fans, die in der Fanliste von enriqueiglesias.com eingetragen sind, darüber informiert, dass die offizielle Seite am 12. Dezember aktualisiert wird. Leider haben sich die Verantwortlichen dazu entschlossen das aktuelle Forum zu löschen, stattdessen können alle Fans ab sofort in der geschlossenen Gruppe Official Enrique Iglesias Group auf Facebook miteinander kommunizieren bzw. eigene Beiträge posten.

Nachfolgend die eMail im Original:

"We are very excited to announce that we will be updating the EnriqueIglesias.com this upcoming December 12th! For those of you who have been members and are active on the site - we love and appreciate your participation and sharing moments with each other, and with Enrique. We’ve listened to your suggestions and have been working closely with Facebook to provide an even better community experience on their platform.

Starting today, we are launching the official Enrique Iglesias Facebook group. It is a great platform that will allow us to provide a better experience for desktop + mobile for all participants. The group will also allow Enrique fans to connect more easily with each other, and with Enrique himself. We will also be able to tackle spam in a timely and efficient manner!

We are asking all members of EnriqueIglesias.com save any photos, videos, or any content that you would like to save for your own archival purposes. The last date of access to content, profiles, and all data on EnriqueIglesias.com is planned for December 12th, 2018. Additional reminders will be sent out.

Meanwhile, come join us at the official Enrique Iglesias Facebook group, connect with other Enrique fans and let us know what you think and help us sharing the facebook group with your friends and fan community!

See you in the group!
- Team EI"

Konzert in Köln
Postet by Magdalena on 23 Oct 2018 News Archive
Wer hätte das gedacht? Jahrelang hat sich Enrique bei uns nicht blicken lassen und jetzt kommt er innerhalb von drei Jahren für das inzwischen dritte Konzert nach Deutschland. Nach Berlin und München ist diesmal Köln dran. Am 09 Mai 2019 gastiert Enrique in der Lanxess Arena. Zum ersten Mal überhaupt wird Enrique in der Domstadt auftreten.

Der Pre-Sale beginnt bereits am 25. Oktober um 10 Uhr. Tickets sind hier zu haben. Der reguläre Vorverkauf startet einen Tag später, ebenso um 10 Uhr.

Konzert in Zürich
Postet by Magdalena on 22 Oct 2018 News Archive
Am 31. Oktober 2007 gab Enrique das letzte Konzert in der Schweiz. Seit 11 langen Jahren müssen sich nun die Schweizer Fans in Geduld üben und auf ein weiteres Konzert von Enrique warten. Ihr Warten wurde heute belohnt. Auf Twitter gab Enrique nämlich bekannt, dass er am 10. Mai 2019 im Hallenstadion in Zürich ein Konzert geben wird.

Am 24. Oktober um 10 Uhr können die Tickets im Pre-sale direkt beim Konzertveranstalter btickets.com geordert werden. Einen Tag später, am 25. Oktober um 9 Uhr, startet der reguläre Vorverkauf.

Konzert in Krakau
Postet by Magdalena on 15 Oct 2018 News Archive
In vier Tagen startet in London die "All the Hits Live" Tour. Heute wurde ein weiterer Termin hinzugefügt. Am 7. Mai 2019 kommt Enrique mit seiner neuen Tour auch nach Krakau in die Tauron Arena. Der Pre-sale startet in zwei Tagen am 17. Oktober auf eventim.pl. Der reguläre Vorverkauf beginnt einen Tag später um 10 Uhr.

'I Don't Dance (Without You)' Remix
Postet by Magdalena on 21 Sep 2018 News Archive
Heute erscheint Enriques aktuelle Single mit Matoma "I Don't Dance (Without You) feat. Konshens im Remix des niederländischen DJs und Produzenten Joe Stone,


zu haben zum Beispiel bei amazon.de oder iTunes.

'Nos Fuimos Lejos' Remix
Postet by Magdalena on 14 Sep 2018 News Archive
Nach der "Romanian" und "Tropical Version" wurde heute nun die "Arabic Version" von "Nos Fuimos Lejos" veröffentlicht.


"Nos Fuimos Lejos (Arabic Version)" von Descemer Bueno, Enrique Iglesias & Hatim Ammor feat. El Micha & RedOne ist u.a. bei amazon.de oder iTunes zu haben.

'Nos Fuimos Lejos' Remix
Postet by Magdalena on 04 Sep 2018 News Archive
Ein weiterer Remix von "Nos Fuimos Lejos" ist ab sofort zu haben. Diesmal die "Tropical Version" von Descemer Bueno & Enrique Iglesias feat. David Calzado y Su Charanga Habanera.


Kaufen könnt ihr den neuen Remix u.a. bei amazon.de oder iTunes.

Tickets da....
Postet by Magdalena on 31 Aug 2018 News Archive
Bereits am 2. Mai bestellte ich im exklusiven Pre-sale bei Gigs and Tours meine Konzertkarten für London. Kaum zu glauben, doch erst heute habe ich diese per Post erhalten. Leider weiß ich nicht, ob ich überhaupt nach London fahren werde. Ursprünglich sollte ich diese Reise mit einem anderen deutschen Fan antreten, aber leider klappt das dann doch nicht...


'Nos Fuimos Lejos' Remix
Postet by Magdalena on 23 Aug 2018 News Archive
Es ist fast schon Tradition, dass Enrique immer wieder neue Versionen seiner Hits rausbringt. "Nos Fuimos Lejos" ist da keine Ausnahme. Diesmal haben sich Descemer Bueno und Enrique etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Eine rumänische Version mit der rumänischen Sängerin Andra.


"Nos Fuimos Lejos (Romanian Version)" von Descemer Bueno, Enrique Iglesias & Andra feat. El Micha könnt ihr ab sofort bei amazon.de oder iTunes runterladen.

'Quién' Magazin
Postet by Magdalena on 18 Aug 2018 News Archive
In der aktuellen Ausgabe der mexikanischen Zeitschrift "Quién" Nr. 416 (August 2018), findet ihr ein exclusives Interview mit Enrique. Er spricht u.a über seine Zwillinge, seine Beziehung zu Anna Kournikova und seine vielen schlaflosen Nächte. Nachfolgend die Scans.


Press Report
Postet by Magdalena on 02 Aug 2018 News Archive
Latino-Vibes: Matoma & Enrique Iglesias lassen mit ihrem neuen Song "I Don't Dance (Without You)" das Tanzbein zittern

Das Genre Latino gewinnt immer mehr an Beliebtheit. Immer mehr Künstler holen sich bekannte Größen aus diesem Bereich an ihre Seite und produzieren packende Songs. So auch Matoma, der gemeinsam mit Enrique Iglesias und Konshens den Song "I Don't Dance (Without You)" am Start hat.


Der norwegische DJ und Producer Matoma bahnt sich langsam seinen Weg in die europäischen Charts. Bisher war er hierzulande eher unbekannt, doch spätestens seit seinem neuen Song "I Don't Dance (Without You)" poppt er immer öfter in den Köpfen der Menschen auf. Als Feature-Gast hat er sich mit Enrique Iglesias einen der bekanntesten Latino-Sängern weltweit an die Seite geholt.

Aber nicht nur Enrique Iglesias sorgt für die gesangliche Untermalung von "I Don't Dance (Without You)". Ebenfalls mit von der Partie ist der jamaikanische Dancehall-Sänger Konshens. Gemeinsam machen sie dne Song zu seinem groovigen Latino-Hit. Für Matoma selbst ist die Kollaboratioin mit Enrique Iglesias eine Ehre, denn damals wurde er mit einem Remix des Songs " Bailando" erst bekannt.

Quelle: songtexte.com

'I Don't Dance (Without You)' Lyric Video
Postet by Magdalena on 27 Jul 2018 News Archive
Matoma & Enrique haben zu ihrer neuen Single 'I Don't Dance (Without You) feat. Konshens' leider nur einen Lyric-Clip am Start. Diesen könnt ihr bei YouTube ab sofort abrufen. Ob und wann das offizielle Musikvideo erscheint ist leider nicht bekannt.

'I Don't Dance (Without You)' Release
Postet by Magdalena on 27 Jul 2018 News Archive
Erst vor genau einer Woche hat Enrique u.a. auf Instagram seine neue internationale Kollaboration für diesen Freitag angekündigt und nun ist sie da. Der aus Norwegen stammende Powerhouse-Producer Matoma, macht auf seinem brandneuen Track "I Don’t Dance (Without You)" mit dem King of Latin Pop gemeinsame Sache und setzt noch ein Feature des jamaikanischen Dancehall-Stars Konshens obendrauf.


Der sommerliche Track ist bei amazon.de oder iTunes zu haben.

Neues Snippet von 'I Don’t Dance (Without You)'
Postet by Magdalena on 24 Jul 2018 News Archive
Als Vorgeschmack auf die kommende Single gibt es heute einen weiteren kleinen Ausschnitt von "I Don’t Dance (Without You)" bei Instagram zu hören.

'Move To Miami (The Remixes)' Release
Postet by Magdalena on 20 Jul 2018 News Archive
Ihr findet die "Darell Version" von Enriques neuer Single "Move To Miami" auch rundum gut? Dann habe ich eine gute Nachricht für euch, denn heute ist eine "Move To Miami" Remix-EP erschienen, die gleich sieben spannende Reworks des Songs am Start hat, von Rad Cat, Alphalove, Pink Panda, Cineplexx und mehr.


01. Move To Miami (Cade X The XI Remix) 2:37
02. Move To Miami (Rad Cat Remix) 2:49
03. Move To Miami (Nitti Gritti Remix) 3:28
04. Move To Miami (Alphalove Remix) 3:42
05. Move To Miami (Jordan Magro Remix) 2:38
06. Move To Miami (Pink Panda Remix) 2:15
07. Move To Miami (Cineplexx Remix) 4:54

Holt euch "Move To Miami (The Remixes)" u.a. bei amazon.de oder iTunes.

Neue Single mit Matoma
Postet by Magdalena on 20 Jul 2018 News Archive
Überrachung! Bereits nächsten Freitag, den 27. Juli, erscheint weltweit Enriques neue Single in Kooperation mit Matoma feat. Konshens. Dies hat Enrique u.a. auf seinem Instagram-Account verraten inkl. einer kurzen Hörprobe.

'Move To Miami' Remix
Postet by Magdalena on 22 Jun 2018 News Archive
Bereits am 03. Mai wurde "Move To Miami" in Deutschland veröffentlicht, doch leider hat Enriques neue Single den Sprung in die deutschen Singlecharts bisher nicht geschafft. Vielleicht ändert sich da ja, denn heute wurde die "Darell Version" von "Move To Miami" releast.


Wie immer zu haben u.a. bei amazon.de oder iTunes.

Press Report
Postet by Magdalena on 17 May 2018 News Archive
Enrique Iglesias & Anna Kournikova
US-Insider: "Sie wollen heiraten!"

Nach 17 Jahren Beziehung sind Enrique Iglesias und Anna Kournikova vor Kurzem Eltern von Zwillingen geworden. Jetzt wollen sie den nächsten Schritt wagen.


Latino-Popstar Enrique Iglesias (43) und seine langjährige Freundin Anna Kournikova schweben im Elternglück. Ganz besonders Enrique genießt das Vatersein in vollen Zügen und gibt seinen Fans auf Instagram mit süßen Schnappschüssen ab und zu einen Einblick in das Leben seiner kleinen Familie.

Sie wollen Nägel mit Köpfen machen
Seit die Zwillinge Nicholas und Lucy (4 Monate) im vergangenen Dezember zur Welt gekommen sind, versucht der sexy Sänger so oft wie möglich zuhause zu sein. Laut des US-Magazins "National Enquirer" schmieden er und seine Anna sogar schon Hochzeitspläne. "Sie sind schon seit 17 Jahren zusammen, aber seit sie Eltern geworden sind, haben sie das Gefühl, ihre Beziehung endlich offiziell machen zu müssen", verrät ein Insider aus dem Umfeld des Paares, "bisher hat ihnen eine Hochzeit nicht viel bedeutet. Sie waren glücklich wie es war, fühlten sich sogar wie ein Ehepaar und bezeichneten sich als 'Ehemann' und 'Ehefrau'. Jetzt möchten sie endlich heiraten, damit die Kinder nie an einer liebevollen Familie zweifeln müssen."

Sie werden die Hochzeit geheim halten
Wie weit die Hochzeitspläne schon vorangeschritten sind, ist nicht bekannt, aber das äußerst private Paar wird alles versuchen, um auch seine Hochzeit geheimzuhalten. Das hatte schon bei der Schwangerschaft prima geklappt, denn niemand wusste bis zur Entbindung, dass die einstige Tennisspielerin von ihrem Latin Lover ein Baby erwartete. Ein erstes Foto mit einem Schwangerschaftbäuchlein zeigte die 36-Jährige erst Wochen nach der Geburt auf Instagram.

Dann warten wir jetzt gespannt auf ein Foto von Anna in einem märchenhaften Brautkleid.

Quelle: bunte.de

'Move To Miami' Music Video
Postet by Magdalena on 09 May 2018 News Archive
Das neue Video ist nun endlich da! Besucht Enrique und Pitbull in Miami:


Happy Birthday Enrique!
Postet by Magdalena on 08 May 2018 News Archive
Dear Enrique, on this special day, we wish you all the very best, all the joy you can ever have and may you be blessed abundantly today, tomorrow and the days to come! May you have a fantastic birthday and many more to come… HAPPY BIRTHDAY!


Press Report
Postet by Magdalena on 07 May 2018 News Archive
Enrique Iglesias und Pitbull versprühen mit ihrem neuen Song "MOVE TO MIAMI" richtige Sommer-Laune

Wenn du jetzt schon an deiner Sommer-Playlist arbeitest, solltest du dir den neuen Song von Enrique Iglesias und Pitbull unbedingt merken. " MOVE TO MIAMI" ist auf dem besten Weg, ein Hit zu werden.


Enrique Iglesias gehört mit Sicherheit zu den international erfolgreichsten spanischen Sängern. Hits wie "Hero", "Bailando" oder "Duele el corazón" gehen allesamt auf sein Konto. Nun scheint auch ihn langsam das sommerliche Feeling gepackt zu haben, denn sein neuester Song "MOVE TO MIAMI" ist perfekt für die sich anbahnende heiße Jahreszeit.

Unterstützung bekommt er dabei von Rapper Pitbull, einem ebenso bekanntes Gesicht in der Musik-Branche. Gemeinsam könnte ihnen mit "MOVE TO MIAMI" ein Sommer-Hit 2018 gelungen sein. Ob das Lied nun ein Vorgeschmack auf ein neues Album von Enrique Iglesias sein könnte, ist geheim. Sein letztes hieß " Sex and Love" und erschien 2014.

Quelle: songtexte.com

Press Report
Postet by Magdalena on 04 May 2018 News Archive
Das könnte der erste Sommer-Hit sein
Mit der neuen Single "Move To Miami" versprühen Enrique Iglesias und Pitbull schon jetzt wahre Sommerlaune.


Die meisten dürften den Sommer schon gar nicht mehr abwarten können. So scheint es auch Enrique Iglesias (42) zu gehen. Der spanische Sänger hat zusammen mit Pitbull (37) seine neue Single "Move To Miami" veröffentlicht - und die könnte tatsächlich zum ersten Sommer-Hit des Jahres 2018 werden.

Heiße Rhythmen für die Fans

"Ich war noch nie wegen eines Songs so aufgeregt", schreibt Iglesias bei Instagram. "Pitbull und ich hoffen, dass ihr genauso viel Spaß beim hören habt, wie wir beim machen ." Außerdem bedankt er sich bei seinen Followern, den "unglaublichsten, leidenschaftlichsten und engagiertesten Fans der Welt". Diesen scheint der Song definitiv zu gefallen. In wenigen Stunden wurde das auf YouTube veröffentlichte Video zum Lied, das allerdings nur den Songtext zeigt, mehr als 900.000 Mal aufgerufen.

Quelle: stern.de

Press Report
Postet by Magdalena on 04 May 2018 News Archive
Anna Kournikova
Damit hätte keiner gerechnet! Jetzt zeigt sie ihren Babybauch

Ihre Zwillings-Schwangerschaft hatten Sänger Enrique Iglesias und Tennis-Ass Anna Kournikova bis zuletzt geheim gehalten. Es kamen sogar Gerüchte auf, die Sportlerin habe ihre Babys gar nicht selbst ausgetragen. Damit räumte Anna nun ein für alle mal auf.


Sie sorgten für DIE Baby-Überraschung des vergangenen Jahres. Sänger Enrique Iglesias (42) und Ex-Tennisprofi Anna Kournikova (36) wurden ganz still und heimlich Eltern - und das gleich doppelt. Am 16. Dezember 2017 erblickten die Zwillinge Nicholas und Lucy in Miami das Licht der Welt.

Von Annas Schwangerschaft hatte bis dahin niemand etwas mitbekommen, das Paar hatte sie bewusst aus der Öffentlichkeit heraus gehalten. Nur ihre Familien und engsten Freunde waren eingeweiht.

Von Schwangerschaftspfunden keine Spur
Nur wenige Wochen nach der Geburt präsentierte sich die Sportlerin wieder in Topform. Auf ihrer Instagram-Seite postet Anna regelmäßig Bilder und Clips, die sie - sogar bauchfrei - beim Workout zeigen.

Hat sie die Zwillinge wirklich selbst ausgetragen?
Bei solchen Aufnahmen und den fehlenden Babybauch-Fotos kamen bei Annas Followern bereits Zweifel an der Echtheit der Schwangerschaft auf. In den Kommentaren entfachte eine rege Diskussion darüber, ob die 36-Jährige die Zwillinge tatsächlich selbst ausgetragen oder wie viele andere Promis die Hilfe einer Leihmutter in Anspruch genommen hat. Diesen Gerüchten machte die hübsche Blondine mit ihrem neuesten Posting nun endgültig den Gar aus.

Mit kugelrundem Babybauch strahlt Anna in die Kamera. Wie sie dazu schreibt, entstand die Aufnahme in der 37. Schwangerschaftswoche, also kurz vor der Geburt. Für Zwillinge ist der Umfang ihres Bauches tatsächlich ziemlich gering, doch die 36-Jährige ist eben eine zierliche Person und hielt sich auch während der Schwangerschaft mit Sport fit. Mit dem Bild dürfte sie die Zweifler jedenfalls ein für allemal zum Schweigen gebracht haben!

Quelle: bunte.de

Anna zeigt ihren Babybauch
Postet by Magdalena on 03 May 2018 News Archive
Viele haben sich gefragt, wie Anna wohl aussah als schwangere Frau. Gut vier Monate nach der Geburt ihrer Zwillinge Nicholas und Lucy lüftete sie dann doch noch das Geheimnis. Auf Instagram postete Anna ein Throwback-Foto, das sie in der 37. Schwangerschaftswoche zeigt.


'Move To Miami' Release
Postet by Magdalena on 03 May 2018 News Archive
Nach vier Jahren hat Enrique nun endlich einen neuen englischsprachigen Song am Start! Er hat sich dazu seinen altbekannten Freund Pitbull ins Boot geholt. Produziert wurde "Move To Miami" von Nitti Gritti, Wuki und J.R. Rotem.


Bei amazon.de oder iTunes ist "Move To Miami" als digitale Single zu haben. Auf gehst nach Miami!

'All The Hits Live' Tour Pre-Sale
Postet by Magdalena on 01 May 2018 News Archive
Wie gestern berichtet, kommt Enrique mit seiner "All The Hits Live Tour" plus Special Guests für vier Konzerte in das Vereinigte Königreich und für ein Konzert in die Republik Irland. Bereits morgen um 10:30 Uhr (09:30 Uhr Ortszeit) können Fans den exklusiven Pre-sale bei Gigs and Tours nutzen, der offizielle Vorverkauf beginnt zwei Tage später ebenfalls um 10:30 Uhr.

Enrique vernarrt in sein Baby
Postet by Magdalena on 01 May 2018 News Archive
Sein Privatleben hält Enrique weitestgehend aus der Öffentlichkeit heraus. Doch wie stolz er auf seine vier Monate alten Zwillinge Lucy und Nicholas ist, muss er einfach mit seinen Fans teilen. Auf Instagram hat Enrique erneut ein süßes Foto geteilt, auf dem er eines der Babys ganz lässig auf der Hüfte trägt. "Ich kann es immer noch nicht glauben, dass du meins bist", kommentiert Enrique den putzigen Schnappschuss.


'All The Hits Live' Tour
Postet by Magdalena on 30 Apr 2018 News Archive
Obwohl Enrique bereits zur Zeit auf Tour ist, wurde heute auf Enriques Social-Media-Kanälen eine neue Tour für Oktober 2018 angekündigt. Die Konzert-Daten betreffen vorerst allerdings nur England, Schottland und Irland.

19.10.2018 - London (O2 Arena)
21.10.2018 - Dublin (3Arena)
23.10.2018 - Glasgow (The SSE Hydro)
26.10.2018 - Manchester (Manchester Arena)
27.10.2018 - Birmingham (Genting Arena)

Der offizielle Vorverkauf für die "All The Hits Live" betitelte Tour plus Special Guests beginnt diesen Freitag um 10:30 Uhr (09:30 Uhr Ortszeit). Tickets können u.a. bei ticketmaster.co.uk bestellt werden.

Billboard Latin Music Awards 2018
Postet by Magdalena on 27 Apr 2018 News Archive
Gestern wurden im Mandalay Bay Events Center in Las Vegas die 25sten Billboard Latin Music Awards verliehen. Enrique war in drei Kategorien nominiert:

Tour of the Year
  Marc Anthony
  Ricardo Arjona
  Enrique Iglesias & Pitbull
  Marco Antonio Solis

Latin Pop Song of the Year
  Luis Fonsi & Daddy Yankee feat. Justin Bieber "Despacito"
  Enrique Iglesias feat. Descemer Bueno, Zion & Lennox "Subeme La Radio"
  Shakira feat. Maluma "Chantaje"
  Shakira "Me Enamore"

Latin Pop Artist of the Year, Solo
  Luis Fonsi
  Enrique Iglesias
  Juanes
  Shakira

Leider konnte Enrique, der allerdings nicht anwesend war, nur einen Award abstauben. Mit Pitbull wurde er für ihre erfolgreiche Tour ausgezeichnet. In der Kategorie "Latin Pop Song of the Year" wurde "Despacito" von Luis Fonsi & Daddy Yankee feat. Justin Bieber geehrt und über den Titel "Latin Pop Artist of the Year, Solo" freute sich Shakira.

Press Report
Postet by Magdalena on 26 Apr 2018 News Archive
Enrique Iglesias: Seine Twins zum ersten Mal auf einem Pic

Diese frischgebackenen Eltern machen es wirklich ziemlich spannend! Am 16. Dezember kamen die Zwillinge von Enrique Iglesias (42) und Anna Kournikova (36) zur Welt – ohne dass Fans des Paares davon auch nur das Geringste ahnten. Nach der klammheimlichen Geburt bekam man die Kids bisher jeweils nur einmal und bloß getrennt voneinander zu sehen. Jetzt postete Papa Enrique endlich das erste Bild zu dritt!

Einziger Wermutstropfen – man sieht die Kleinen leider nicht von vorne. Dennoch lässt der spanische Sänger seine Instagram-Follower hier an einem wunderschönen Moment teilhaben. Lässig entspannt der Zweifachpapa auf der Couch und schaut ein Fußballspiel im Fernsehen, während seine beiden Twins Nicholas und Lucy es sich auf den Schultern ihres Dads gemütlich machen. Besonders drollig: Die knapp über vier Monate alten Wonneproppen wirken vom sportlichen Treiben auf der Mattscheibe mindestens genauso fasziniert wie Enrique.

Dass ihr Liebster die beiden gemeinsamen Kinder offensichtlich für die Welt des Sports zu begeistern versucht, dürfte sicher auch Mama Anna gefallen. Immerhin blickt die gebürtige Russin auf eine beachtliche Karriere als Profi-Tennisspielerin zurück und dürfte solche Ambitionen sicher irgendwann auch bei ihrem Nachwuchs begrüßen.

Quelle: promiflash.de

Erstes gemeinsames Foto mit Lucy und Nicholas
Postet by Magdalena on 24 Apr 2018 News Archive
Am 16. Dezember letzten Jahres ist Enrique zum ersten Mal Papa von Zwillingen geworden, jetzt gibt es das erste gemeinsame Foto mit seinen Kindern. Auf seinem Instagram Account postete Enrique ein Bild, das ihn und die Babys von hinten auf der Couch zeigt. Rechts und links im Arm hält er seinen Sohn Nicholas und seine Tochter Lucy und schaut sich mit ihnen zusammen das Fußballspiel Liverpool gegen Rom an. Dazu schrieb er: "Spieltag!"


'Súbeme La Radio' erreicht 1 Milliarde Aufrufe auf YouTube
Postet by Magdalena on 16 Apr 2018 News Archive
Enriques "Súbeme La Radio" feat. Descemer Bueno, Zion & Lennox ist ein echter Chartbreaker. Seit dem Debüt bei YouTube am 24. Februar 2017, hat das Musikvideo heute die 1-Milliarde-Klicks-Grenze überschritten. Nach "Bailando" und "El Perdón" ist es nun das dritte Musikvideo von Enrique, das diese Schallmauer durchbrochen hat. Gratulation!

Hier könnt ihr "Súbeme La Radio" bei YouTube anschauen.

Neue Single mit Pitbull
Postet by Magdalena on 14 Apr 2018 News Archive
Das Dream-Team ist zurück: Pitbull und Enrique bereiten sich darauf vor, eine brandneue Single herauszubringen, die uns alle dazu bringen wird, nach Miami zu ziehen! Bei einem intimen Event im SoHo Beach House in Miami Beach, bei dem einige Musikverantwortliche von RCA Records und auch Führungskräfte diverser Radiosender anwesend waren, stellte Enrique gestern den Titel und das Cover der neuen Single "Move To Miami" vor.


Leider ist noch nicht bekannt, wann die Single veröffentlicht wird. Das Musikvideo wurde bereits letzten Monat in Wynwood, Miami gedreht.

Update Fanzone
Postet by Magdalena on 13 Apr 2018 News Archive
Yasmin aus Berlin hat beide Konzerte von Enrique in Deutschland besucht und möchte mit uns ihre Erlebnisse teilen:

"Als ich erfahren habe, dass Enrique am 5.5.17 nach Berlin kommt, auch noch in meine Heimstadt, war ich so aufgeregt und es war sofort klar, dass ich dahin will und habe somit auch gleich ein Ticket bestellt. Natürlich Golden Circle also schön vorne. Sollte sich ja lohnen. Als es dann soweit war, konnte ich es nicht glauben. Ich stand vorne und dachte mir: Gleich siehst du Enrique endlich live. Mein größter Traum geht in Erfüllung. Und die Show war unglaublich.

Sehr überrascht war ich, als ich gelesen habe, dass er ein Zusatzkonzert am 15.3.18 in München gibt und das in kurzer Zeit und auch da habe ich ohne zu Überlegen wieder ein Golden Circle Ticket gekauft und bin somit extra von Berlin nach München gefahren, nur um ihn nochmal zu sehen. Und es hat sich gelohnt. Beide Shows waren der Hammer. Er war der Hammer und er sieht soo verdammt gut aus :-)"

'Nos Fuimos Lejos' Release
Postet by Magdalena on 06 Apr 2018 News Archive
Wie von Enrique am 31. März auf den Social-Media-Kanälen angekündigt, wurde heute die neue Single "Nos Fuimos Lejos" mit Descemer Bueno feat. El Micha weltweit veröffentlicht.


Bei amazon.de oder iTunes könnt ihr Enriques neue Single kaufen.

Press Report
Postet by Magdalena on 28 Mar 2018 News Archive
Enrique Iglesias: Unglaublicher Rekord

Enrique Iglesias ist nicht zu stoppen! Der spanische Sänger hat im Januar seine neue Single "El Baño" feat. Bad Bunny veröffentlicht, die erneut wie eine Bombe einschlug.

In den Latin Airplay Charts platzierte sich der Musiker nun zum 30. Mal an erster Stelle. Damit baut er seinen unglaublichen Rekord in der 23-jährigen Geschichte der Latin Airplay Charts aus. Laut Nielsen Music hörten sich den Track stattliche 17,1 Millionen bis zum Ende der letzten Woche an.

Damit ist der Frauenschwarm außer Konkurrenz, denn hinter ihm folgt abgeschlagen auf Platz zwei Ricky Martin mit 16 Nummer 1-Hits. Den dritten Platz teilen sich Shakira, Romeo Santos und Carlos Vives mit 13 Charterfolgen.

"Despacito" gewann letztes Jahr
Auch auf der Liste der Hot Latin Songs und der Latin Rhythm Airplay Charts von 'Billboard' findet sich "El Baño" auf den vorderen Plätzen wieder. Dies hatte der attraktive Künstler zuletzt mit seinen Songs "Cuando Me Enamora" feat. Juan Luis Guerra (2010) und "El Perdón" feat. Nicky Jam (2015) geschafft. Ob er am Jahresende mit "El Baño" auch die erfolgreichste Single des Jahres liefert, wird sich zeigen. Letztes Jahr wurde – wenig verwunderlich - "Despacito"‚ von Luis Fonsi feat. Daddy Yankee auf den ersten Platz gewählt.

Quelle: klatsch-tratsch.de

Press Report
Postet by Magdalena on 20 Mar 2018 News Archive
Lohnender München-Trip von Enrique Iglesias

Für Enrique Iglesias war München wahrlich eine Reise wert: 12.000 Besucher bejubelten am 15. März sein Konzert in der ausverkauften Olympiahalle. Der Weltstar aus Spanien begeisterte die Fans bei seinem ersten Gastspiel seit mehr als zehn Jahren in der bayerischen Landeshauptstadt mit einer eineinhalbstündigen Show und holte dabei mit Fußballstar Javi Martinez vom FC Bayern einen prominenten Landsmann auf die Bühne.

Grund zur Freude gab es für den Sohn von Julio Iglesias auch schon vor der Show, als ihm das Team von Sony Music um CEO Patrick Mushatsi-Kareba einen Platin-Award für seine Single "Súbeme la Radio" (feat. Descemer Bueno, Zion & Lennox) überreichte, die 2017 Platz 15 der Offiziellen Deutschen Charts erreichte und sich über ein halbes Jahr in der Hitliste hielt.


Für Iglesias war es die dritte Hitsingle in Deutschland in Folge, die mit Edelmetall ausgezeichnet wurde: Zuvor gab es Gold für El Perdón (mit Nicky Jam) und Duele El Corazón (im Verbund mit Wisin beziehungsweise in der englischsprachigen Version mit Tinashe & Javada).

Quelle: mediabiz.de

Update Fanzone
Postet by Magdalena on 18 Mar 2018 News Archive
In der Fanzone habe ich schöne Konzertbilder von Jessica hinzugefügt, die ebenfalls einen weiten Weg auf sich genommen hat, um Enriques energiegeladenes Konzert in München zu erleben.


Sie hat nicht nur Fotos gemacht, sondern auch ein Video von "I Like How It Feels" gedreht, das ihr hier ansehen oder runterladen könnt.

Meine Fahrt nach München...
Postet by Magdalena on 17 Mar 2018 News Archive
Am Donnerstag, den 15. März machte ich mich mit meiner Begleitung 700 km auf dem Weg nach München, um mein inzwischen achtes Konzert von Enrique zu besuchen. Als wir nun endlich in der Olympiahalle ankamen, musste ich leider feststellen, dass wir diesmal sehr schlechte Sitzplätze hatten. In Amsterdam im Jahr 2014 und letztes Jahr in Berlin wurde ich mit meinem Sitzplatz mehr als nur verwöhnt und diesmal war ich einfach nur enttäuscht. Aufgrund chronischer Rückenschmerzen bin ich gezwungen Sitzplätze zu nehmen und als ich diese am Vorverkaufstag Punkt 10:00 Uhr bestellte, ging ich davon aus, dass die von mir ausgesuchten Plätze im ersten Rang, ganz links von der Bühne, sehr gut waren. Doch dem war nicht so. Die Sitzplatztribüne war doch tatsächlich mitten in der Halle...


Gegen 20:00 Uhr kam DJ Tonic von Bayern 3 auf die Bühne und heizte dem Publikum so richtig ein. Am Ende seiner Vorstellung wurde er jedoch unsanft von der Bühne geschmissen. Mitten im Song bauten die Techniker einfach seinen Mischpult ab… Punkt 20:58 Uhr ertönte das Intro zum Opener "I'm Freak" und Enrique stürmte von der linken Seite aus auf die Bühne. Da die Presse doch recht detailliert übers Enriques Konzert berichtete, werde ich diesen Part daher auslassen. Doch ein wichtiges Detail möchte ich dann doch erwähnen. Die Presse und Enrique selbst betonte immer wieder, dass er das letzte Mal vor zehn Jahren in München gastierte. Das stimmt so nicht, denn zuletzt begeisterte Enrique im Jahr 2002 im Rahmen seiner "One Night Stand"-Tour seine Fans in München. Enrique und der Presse ist wohl entfallen, dass das für den 12. November 2007 angesetzte Konzert in der Philharmonie in München, nur einen Tag vorher abgesagt wurde...

Da ich von meinen Sitzplatz aus sowieso keine guten Fotos mit meinen Handy hätte machen können, beschloss ich daher komplett aufs Fotografieren und Filmen zu verzichten und das Konzert in vollen Zügen zu genießen. Ein Foto habe ich dann aber doch noch gemacht.


Natürlich habe ich auch diesmal versucht Enrique zu treffen. Nachdem ich keines der Meet & Greet Gewinnspiele gewonnen habe und mir auch sonst keiner helfen wollte Enrique vor oder nach dem Konzert Backstage zu treffen, entschloss ich mich daher, wie schon in Berlin, wieder vor dem Hotel zu warten. Gesagt, getan. Stundenlang wartete ich in der Kälte auf mein Glück. Und diesmal sollte es tatsächlich klappen. Ich durfte Enrique kurz sehen. Ich war total aufgeregt und wusste gar nicht wie mir geschah. Enriques Manager Fernando holte meine Begleitung und mich in einem Raum und da stand ER auch schon. Ich war so glücklich Enrique zu treffen, dass ich ihn mehr als nur überschwänglich begrüßte. Ich habe ihm auch nicht die Hand gegeben, sondern umarmt. Es wurden einige Fotos gemacht und dann durfte meine Begleitung ein Foto mit Enrique machen. Da ich aber zu aufgeregt war und es Fernando wohl nicht schnell genug ging, übernahm er diese Aufgabe. Danach gab Enrique uns beiden einen Kuss auf die Wange und weg war er. An Details kann ich mich leider nicht mehr erinnern. Ich erlebte diesen Augenblick wie in Trance. Ich war so aufgeregt, dass ich auch glatt vergessen habe, Enrique das mitgebrachte Kuscheltier zu geben. Ich habe es dann Fernando in die Hand gedrückt. Leider ging alles so schnell, dass ich es gar nicht richtig realisieren konnte.


Erschöpft, aber sehr glücklich bin am nächsten Tag zu Hause angekommen und kann einfach nicht aufhören immer wieder an das Treffen mit Enrique zu denken.

Press Report
Postet by Magdalena on 16 Mar 2018 News Archive
90 Minuten Sommer-Feeling

Enrique Iglesias feiert große Beach-Party in der Münchner Olympiahalle

München (DK) In den weltweiten Charts war er die letzten Jahre immer präsent, zuletzt mit dem 2017er Sommerhit "Súbeme la Radio", auf deutschen Bühnen hingegen hat sich Latino-Superstar Enrique Iglesias sehr lange sehr rargemacht. 15 Jahre liegt die letzte Tour zurück! Da gibt es einiges wiedergutzumachen beim einzigen deutschen Konzert 2018 in der mit 12 100 überwiegend weiblichen Fans ausverkauften Olympiahalle.


Das sieht Iglesias wohl auch so, und hängt sich 90 Minuten voll rein. Dabei überzeugt er zwar eher durch Sex-Appeal und Charme als mit seinem Gesang, was aber der ausgelassenen Stimmung keinerlei Abbruch tut.

Nachdem ein Radio-DJ mit älteren und neueren Dance-Pop-Nummern den Strand bzw. die Halle vorgewärmt hat, stürmt kurz nach neun endlich Enrique Iglesias die Szenerie. Im lässigen Outfit mit Cap auf dem Kopf und einer tighten Band im Rücken wird mit "I'm A Freak" losgelegt. Stimmliche Unsicherheiten oder Ungenauigkeiten des Zeremonienmeisters werden von seinen Musikern mit starken Refrains aufgefangen. Abgesehen davon können die Mädels sexy Enrique sowieso nichts übel nehmen und kreischen und schmachten den heißen 42-Jährigen unter großem Lärm sehnsüchtig an. Besonders ausgelassen geht es auf den Rängen und in der Arena bei Latin-Nummern wie "Bailamos" und "Súbeme la Radio" zu. Iglesias rennt über die breite Bühne, und geht auch auf dem Laufsteg mit den Fans immer wieder auf Tuchfühlung. Wenn er sich mit einem verschmitzten Lächeln im Gesicht gelegentlich berühren lässt, merkt man deutlich, dass er sich seiner Wirkung auf die Damenwelt sehr wohl bewusst ist. Die ist aber auch unbestritten und kommt besonders bei der Schmachtnummer "Hero" zum Tragen.

Besonders charmant heute Abend der Smalltalk mit einem ungarischen Fan auf einer kleineren Bühne in der Mitte der Halle. Hier gibt Iglesias glaubwürdig den Kumpeltyp, lässt sich von seinem neuen, etwas überforderten Freund Bilder seiner Kinder auf dem Handy zeigen und plaudert mit ihm über seine Frau. Auch wenn dieser wohl nur wenig versteht, was Iglesias erheitert anmerkt. Und dann gibt es noch eine ganz spezielle Einlage für Roland aus Ungarn: Enrique Iglesias und eine der Sängerinnen tanzen und singen eng umschlungen, und der Fan filmt hautnah alles mit dem Handy. Natürlich gibt es dann auch noch ein Selfie mit dem Star, bevor er zurück ins Fanvolk muss.

Bei allem technischen Aufwand mit Feuer, Rauch, Konfetti- und Funkenregen menschelt es immer wieder, wenn auch mal ein Teddybär auf dem Laufsteg landet, und der Sohn des legendären Julio Iglesias sich mit breitem Grinsen am Herz berührt.

Während Iglesias Jr. in erster Linie für Sex und Show sorgt, ist die Band für den knackigen Party-Sound zuständig. Immer wieder grooven Musiker und Star aber auch gemeinsam auf der großen und der kleinen Bühne. Hin und wieder geht der in Miami lebende Frontmann locker in die Rückenlage oder fällt vor Ergriffenheit auf die Knie. Iglesias hat die Posen allesamt perfekt drauf.

Die finale Klappe fällt mit weiteren Latin-Partykrachern wie "Bailando" und "I Like It" unter massivem Luftballon-Einsatz. Hoffentlich müssen die Fans nicht wieder 15 Jahre bis zum nächsten Konzert warten.

Quelle: donaukurier.de

Press Report
Postet by Magdalena on 16 Mar 2018 News Archive
Enrique Iglesias singt im Bayern-Trikot

München - Das Spiel dauert 90 Minuten. Den Spruch von Sepp Her­ber­ger kennt Fußball-Fan Enrique Iglesias (42) offensichtlich nicht. Denn der Spanier beendete sein Konzert in der Olympiahalle bereits nach 86 Minuten.


12 100 überwiegend weibliche Fans waren hoffnungsvoll in die Arena gekommen. Sie kreischten und tanzten schon vorher. Als der Weltstar schließlich ganz cool mit Basecap und Dreitagebart auf die Bühne hüpfte, gabs kein Halten mehr. Doch es wurde ein kurzes Vergnügen. Denn der gerade Vater von Zwillingen gewordene Sänger riss seine schnell Songs runter. Verabschiedete sich nach 56 Minuten in die Zugaben und eben dann rasch endgültig.

Den Mädels wars egal. Auch, dass bei ihm nicht alles wirklich live war. Wozu gibt es schließlich unterstützende Technik, eine gute Lichtshow auf einer großen Bühne, gepaart mit sexy Aussehen und tanzbaren Songs wie „Ballando“. Da sangen dann alle begeistert mit.

Im Publikum war auch Bayern-Star Javi Martínez (29). Iglesias holte seinen Landsmann kurz auf die Bühne, der ihm ein Trikot mit seiner Rückennummer 8 und der Aufschrift „Iglesias“ schenkte. Im Bayern-Dress sang der Freund von Ex-Tennis-Star Anna Kurnikowa (36) das Finale. Verneigte sich theatralisch. „Das hier ist die beste Show in meinem Leben, die ich jemals in Deutschland gemacht habe“, rief er. Klar. Mehr Anbiederung geht nicht.

Eine nette Show, aber gesanglich ganz und gar kein tolles Konzert. Ist bei Enrique Iglesias vielleicht aber auch nicht so wichtig. Entscheidend ist in dem Fall nicht auf dem Platz, sondern die Stimmung in der Halle. Die war großartig.

Quelle: bild.de

Press Report
Postet by Magdalena on 15 Mar 2018 News Archive
So gut war Enrique Iglesias in der Olympiahalle

Spätestens, wenn sich ein Weltstar das Trikot des FC Bayern überzieht, tobt das Olympiastadion. Genau das probierte auch Enrique Iglesias am 15. März bei seinem Konzert während der „Sex and Love“-Tour in München aus.


Nachdem DJ Tonic von Bayern 3 den Besuchern in der nicht ganz ausverkauften Olympiahalle etwa 40 Minuten lang eingeheizt hatte, betrat endlich Enrique Iglesias samt Band und Backgroundsängerin die Bühne. Unterstrichen von einer spektakulären Lichtshow gab er zu erst einige seiner englischen Hits zum Besten.

Ein langer Steg von der Hauptbühne aus führte den Sänger in die Mitte der Arena. Auch im hinteren Teil war eine zweite, kleine Bühne aufgebaut, auf die der Spanier mehrmals lief und so auch den Fans dort ganz nah sein konnte.

Die Fans im Fokus

Insgesamt war es auch die Nähe zu den Zuschauern, die die Show des 42-Jährigen prägte. Immer wieder stürmte er an den Rand der Bühne, um den Fans die Hand zu geben oder auch kurz mit ihnen zu sprechen. Nur im Fall von Roland missglückte ihm das leider, wie der Star lachend feststellen musste. Nachdem er den jungen Mann auf die Bühne holte und ein Gespräch sich eher schwer gestaltete, fragte der Iglesias auf Englisch: „Verstehst du irgendwas, was ich hier sage?“. Kurzes Schweigen und ein verwirrter Blick vom Bühnengast ließen das Publikum schmunzeln. Und auch Enrique Iglesias nahm es mit Humor.

Der Stimmung tat auch eine kurze Pause keinen Abbruch. Danach kam der gebürtige Madrilene nämlich mit Welthits wie „Hero“ oder „Bailando“ zurück. Zum Finale gab es Konfettiregen und riesige Luftballons. Der Sohn von Julio Iglesias betonte dabei noch mehrmals, dass er zehn Jahre nicht in München gewesen sei und sich so sehr freue, hier zu sein. Vielleicht erinnert ihn sein neues FC Bayern Trikot, das er vom Fußballer und Konzertgast Javi Martínez geschenkt bekam, dass seine Fans sich sicherlich darüber freuen würden, wenn sein nächster Besuch in München nicht erneut zehn Jahre braucht.

Quelle: muenchen-online.de

Press Report
Postet by Magdalena on 15 Mar 2018 News Archive
Kreisch-Faktor garantiert: Enrique Iglesias verzückt die Olympiahalle

Der Leibhaftige ist da! In München! Enrique Iglesias gibt hier das einzige Deutschland-Konzert 2018 seiner "Sex and Love"-Welttournee!

München - Die Frauen-Dichte und der Kreisch-Faktor sind hoch am Donnerstagabend in der mit gut 12.000 Besuchern ausverkauften Olympiahalle, um kurz vor neun läuft Enrique Iglesias auf die Bühne - Start frei für die große Sommerparty im März! Frauen (und ein paar Männer) posieren für Selfies, die Bühne im Hintergrund. Dieser historische Abend muss na klaro für die Ewigkeit festgehalten werden.

Tanzen, anhimmeln, schmachten, kreischen - Enrique Iglesias versetzt seine Fans von der ersten Sekunde an in Ekstase. Abgesehen von einem Konzert im Mai 2017 in Berlin war er seit 15 Jahren nicht mehr live in Deutschland. 15 Jahre! War der da überhaupt schon aus den Windeln? Der 42-Jährige sieht nicht nur aus wie ein 20-Jähriger, er versprüht Energie und Leidenschaft wie ein 20-Jähriger. "Subeme la Radio" ("Dreh' das Radio auf!") heißt sein aktueller Chart-Erfolg - und wie Enrique aufdreht! Er liefert seinen Fans, was sie verlangen, läuft den Steg ins Publikum auf und ab, zwinkert mal hier, winkt mal dort, hach, Enrique! Er geht zum Publikum, schüttelt Hände, lässt sich streicheln und umarmen. Wäre in der Olympiahalle Sand aufgeschüttet, wäre es die größte Indoor-Beachparty Deutschlands. Leicht bekleidet sind eh viele, und vom Tanzen und Kreischen nassgeschwitzt.

Spätestens bei "Bailamos" gibt es kein Halten mehr

Ach so, die Musik. Die macht Laune, große Laune. Allein schon der Auftakt mit "I'm a Freak" wuppt die Halle. Viel Brimborium drumherum braucht Enrique Iglesias nicht, ein bisserl Farbenspiel auf der Leinwand hinter der Bühne, ein paar Feuerfontänen, viel wichtiger aber: eine perfekte Band. Klasse Latin-Sound, mitreißende Rhythmen, Enriques Jugendherberge Stimme - spätestens bei "Bailamos" gibt's kein Halten mehr. Die Halle singt, tanzt, filmt, Enrique wirbelt über die Bühne, singt in Handy-Kameras, das ist Sommer, Sonne, Strand mit einem Schuss Sex. Näher geht nicht. Doch!

Als der Sänger und seine Band einmal längs durchs Publikum marschieren, um am anderen Ende der Halle auf einer kleinen Bühne eine Akkustik-Session zu spielen, trauen viele ihren Augen nicht. Der läuft wirklich hier an uns vorbei! Der ist ja wirklich total süß! Am liebsten möchte man, vielmehr: frau ihn knuddeln. Aber halt, was ist das?! Enrique holt einen Mann zu sich auf die Bühne! Quatscht mit ihm, macht ein Selfie mit ihm. Enriqueeeeeeeeeee!!! Naja, er ist ja erst im Dezember Vater von Zwillingen geworden, seit 2001 ist er schon mit der Tennisspielerin Anna Kurnikowa zusammen.

Enrique hält sein Versprechen

Egal, an diesem Donnerstagabend aber gehört Enrique Iglesias München! Famos! Vamos! Immer wieder feuert er das Publikum, "das letzte Mal war ich vor zehn Jahren in München und ich gehe heute nicht eher, bevor ich Euch alles gegeben habe", verspricht er mitten im Konzert auf Englisch. Er hat sein Versprechen gehalten. "Das hier ist die beste Show in meinem Leben, die ich jemals in Deutschland gemacht habe“, sagt der Teenie-Schwarm zum Abschluss.

Quelle: merkur.de

Konzert in München
Postet by Magdalena on 15 Mar 2018 News Archive
Nun ist es auch schon wieder vorbei, das langersehnte zweite Konzert von Enrique in Deutschland. In der ausverkauften Olympiahalle in München gab Enrique seine größten Hits zum Besten.


Nachfolgend die exakte Setlist vom Konzert in München:

  I'm A Freak
  I Like How It Feels
  Heartbeat
  Duele El Corazón
  Bailamos
  Loco
  Ring My Bells
  Be With You
  Tired Of Being Sorry
  Escape
  Tonight (I'm Lovin' You)
  Súbeme La Radio
  Hero
  El Perdón
  Bailando
  I Like It

Enrique in Deutschland!
Postet by Magdalena on 14 Mar 2018 News Archive
Morgen ist es nun soweit: Enrique gibt das zweite Konzert innerhalb eines Jahres in Deutschland. Bereits gestern ist unser aller Lieblingssänger mit seiner Band in München angekommen und hat offensichtlich bereits einige Interviews gegeben.

Leider konnte ich noch keine Fotos von deutschen Fans mit Enrique entdecken. Sollte jemand tatsächlich das Glück haben Enrique in München zu treffen, so wäre es schön, wenn derjenige seine Erlebnisse, vielleicht sogar auch Fotos, mit uns teilen würde.

Press Report
Postet by Magdalena on 14 Mar 2018 News Archive
Anna Kournikova: Enrique Iglesias: So verändern die Zwillinge sein Leben

Enrique Iglesias kommt mit seiner "Sex and Love"-Tour nach München - ohne seine kleine Familie. Wie schwer ihm die Trennung fällt, erklärt er im Interview.


Er ist der Traum vieler Frauen, in Deutschland allerdings ein selten gesehener Gast. Am Donnerstag steht Latin-Star Enrique Iglesias (42, "Subeme la Radio") im Rahmen seiner "Sex and Love"-Tour nun in München auf der Bühne. Sein einziges Konzert in Deutschland in diesem Jahr. Seine Partnerin Anna Kournikova (36) und die gemeinsamen Zwillinge, die am 16. Dezember zur Welt kamen, bleiben derweil in ihrer Wahlheimat Miami. Eine Trennung, die dem zweifachen Vater nicht gerade leicht fällt.

"Ich war schon immer ein sehr häuslicher Mensch. Ich versuche, so viel wie möglich zu Hause zu sein", erklärt er im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news. "Ich bemühe mich, die Termine so zu planen, dass ich ein Gleichgewicht zwischen der Reisezeit und der Zeit zu Hause schaffen kann. Aber jetzt mit den Babys könnte sich das alles etwas mehr in Richtung zu Hause neigen!", gibt der 42-Jährige zu. Mit Kournikova ist der Latin-Star seit Ende 2001 liiert. Im Interview gerät er regelrecht ins Schwärmen über die einstige Tennisspielerin: "Sie ist fantastisch. Sie ist definitiv ein Champion."

Darum sind die deutschen Fans so besonders

Abgesehen von seinem Konzert in Berlin im vergangenen Jahr, ist Iglesias jetzt das erste Mal seit 15 Jahren wieder in Deutschland. Eine Tatsache, die er selbst kaum glauben kann. "Ist das wirklich schon so lange her? Es kann dafür keinen anderen Grund geben, als Probleme mit der Tourplanung. Ich würde jedes Jahr kommen, wenn ich könnte!" Die Fans in Deutschland seien schließlich besonders leidenschaftlich.

Und alle, die Iglesias nicht live erleben können, dürfen sich auf neue Songs des Frauenschwarms freuen. Der Sänger will in naher Zukunft weitere Singles veröffentlichen. Ein Release-Termin für ein neues Album gibt es jedoch noch nicht. "Ich würde gerne sagen können, später in diesem Jahr. Aber es ist noch nichts entschieden."

Quelle: news.de

Konzerte in Budapest
Postet by Magdalena on 13 Mar 2018 News Archive
Die beiden ersten Konzerte der diesjährigen Tour sind nun vorbei. Im Budapest, Ungarn spielte Enrique zwei Mal vor ausverkauften Haus in der Papp László Budapest Sportaréna. Am ersten Abend sprach Enrique zum ersten Mal öffentlich über sein neues Familienglück.

"Ich bin vor zwölf Wochen Vater geworden und ich kann euch mit Sicherheit zwei Sachen sagen: Ich liebe meine Babys! Ich liebe sie sehr", verkündete Enrique seinen Fans. "Eigentlich sind es drei Sachen: Ich liebe mein Mädchen und ich liebe euch dafür, dass ihr heute Abend hier seid."

'El Baño (The Remixes)' Release
Postet by Magdalena on 09 Mar 2018 News Archive
Enrique hat sich wieder ein besonderes Schmankerl für seine Fans einfallen lassen. Ab heute ist nämlich eine Remix-EP mit fünf verschiedenen Versionen seines Hits "El Baño" erhältlich. U.a. auch ein Remix in Zusammenarbeit mit der dominikanischen Sängerin Natti Natasha.


01. El Baño (Remix) feat. Bad Bunny & Natti Natasha 3:57
02. El Baño (Mvienight Remix) feat. Bad Bunny 4:06
03. El Baño (Lemmarroy Remix) feat. Bad Bunny 3:53
04. El Baño (David Rojas Remix) feat. Bad Bunny & Natti Natasha 3:17
05. El Baño (Felix Rivera Remix) feat. Bad Bunny 3:08

Bei amazon.de oder iTunes sind alle fünf Versionen zu haben.

Press Report
Postet by Magdalena on 03 Mar 2018 News Archive
LATINO-SÄNGER TRITT IN MÜNCHEN AUF

Iglesias im Interview: „Will Publikum an fernen Ort entführen“


Nach 16 Jahren gibt Enrique Iglesias wieder mal ein Konzert in München. Vorher spricht der Latino-Sänger über seine neue Rolle als Vater und die Beziehung mit Partnerin Anna Kournikova.

München - Wenn dieser Mann die Bühne betritt, fangen Tausende Fans an zu kreischen, und ihre Herzen hüpfen höher: ausverkaufte Stadien, 197 Auszeichnungen, 170 Millionen verkaufte Platten - Enrique Iglesias ist einer der erfolgreichsten Künstler unserer Zeit. Schwerpunkt: spanischsprachige Welt, klar. Schließlich kommt der 42-jährige Sohn des nicht minder berühmten Julio Iglesias (74) aus Madrid.

Ja, für den Schmusesänger läuft es richtig rund - in doppelter Hinsicht. Erst vor wenigen Wochen hat er die Welt an der Geburt seiner Zwillinge teilhaben lassen. Die Mama ist Dauerpartnerin Anna Kournikova (36). Am 15. März gastiert Enrique mit „Sex and Love“ in der Olympiahalle (Tel. 54 81 81 81). Und wir verlosen Freikarten! Was uns der Popstar über München, sein Leben als Papa und die wahre Liebe erzählt, lesen Sie hier.

Herr Iglesias, Sie haben uns 16 Jahre lang warten lassen - wie kommt’s?
Mein letztes Konzert in München ist wirklich schon lange her. Ich glaube, es hat sich einfach nicht früher ergeben. Wirklich schade, weil ich tolle Erinnerungen an die Stadt habe.

Welche denn?
Meinen Besuch im Olympiastadion zum Beispiel. Bayern München live erleben. Das war eine unglaubliche Erfahrung, eine Riesenfreude!

Worauf dürfen wir uns am 15. März freuen?
Auf eine heiße Party.

Trotz der zumindest derzeit frostigen Temperaturen?
Mitte März ist es hoffentlich ein bisschen wärmer… Und wenn nicht, dann lassen wir den Sommer einfach im Kopf entstehen. Ich will mein Publikum mit meiner Musik an einen fernen Ort entführen. Wir werden eine gute Zeit zusammen haben.

Sie sind vor ein paar Wochen Papa geworden - nehmen Sie Ihre Zwillinge mit auf Tour?
Mitnehmen? Die spielen bereits in der Band!

Rassel?
Nein, Schlagzeug! Ich mache nur Spaß… Nein, die Kleinen müssen leider in Miami bleiben. Wir waren bis jetzt noch nie länger als vier Tage getrennt - und jetzt fast zwei Wochen! Das wird ganz schön hart.

Haben Ihre Kinder Ihr bisheriges Leben auf den Kopf gestellt?
Definitiv. Ich habe schon ­viele meiner Freunde Eltern werden sehen. Plötzlich selbst Vater zu sein, ist ein Wunder, ein Geschenk, eine Erfahrung, die sich nur schwer in Worte fassen lässt.

Probieren Sie’s doch mal!
Wer Vater ist, ist plötzlich so vieles gleichzeitig. Glücklich, stolz, dankbar, stark und nervös. Es spielt keine Rolle mehr, ob und wie lange du geschlafen hast. Das Einzige, was ich mir im Moment wünsche, ist, dass meine Babys gesund sind. Und glücklich.

Beides lässt sich nur schwer ­beeinflussen…
Leider! Ich wünschte, es gäbe eine Anleitung zum Glücklichsein. Bis jetzt habe ich aber noch keine gefunden. Jedes Kind, jeder Mensch ist anders. Ich glaube, wenn ich in ein paar Jahren zurückblicke und merke, dass ich alles gegeben habe, ist das viel wert.

Sie sind seit über 15 Jahren mit dem ehemaligen Tennis-Star Anna Kurnikowa zusammen. Sie scheinen das mit dem Glücklichsein ganz gut hinzubekommen...
Ich bin bestimmt kein Beziehungsexperte, aber ich weiß, dass sich die anfängliche Magie immer irgendwann verflüchtigt. Erst die Zeit zeigt, was wahre Liebe ist.

Wie sieht sie denn aus, die wahre Liebe?
Liebe bedeutet Verständnis, Loyalität, Zusammenhalt. Nicht nur dann, wenn sowieso alles rund läuft. Die Liebe ist Arbeit, das Leben ein ständiges Ausbalancieren von untrennbaren Einheiten.

„Sex & Love“, der Titel Ihrer Tour - auch so eine untrennbare Einheit?
Nicht unbedingt. Es gibt bestimmt Zeiten, in denen man sich lieben kann, ohne sexuell aktiv zu sein. Es kommt immer darauf an, wo im Leben man gerade steht.

Wo stehen Sie?
Auf jeden Fall noch nicht an diesem Punkt. Vielleicht, wenn ich 70 bin - oder 90…

Quelle: merkur.de

Meet & Greet mit Enrique zu gewinnen!
Postet by Magdalena on 01 Mar 2018 News Archive
Wer will Enrique am 15. März in der Münchener Olympiahalle treffen? Das Promiportal klatsch-tratsch.de verlost ein Meet & Greet für 2 Personen!

Um teilnehmen zu können, müsst ihr Fan der Facebook oder Twitter Seite von klatsch-tratsch.de sein oder einfach deren Youtube-Trailer-Kanal abonnieren! Schreibt bis zum 10. März 2018 in einer eMail an gewinnspiel@klatsch-tratsch.de euren Facebook- oder Twitter-Namen und im Betreff "Enrique Iglesias Berlin".

Meet & Greet mit Enrique zu gewinnen!
Postet by Magdalena on 26 Feb 2018 News Archive
Im Zusammenarbeit mit Sony Music verlost Filtr ein Meet & Greet mit Enrique. Verratet, mit wem oder was ihr am liebsten planscht und ihr habt die Chance, Mr. Hottie persönlich zu treffen! Hier könnt ihr am Gewinnspiel teilnehmen.

Gewinnspielende: Montag, 05.03.2018 um 10 Uhr. Der Gewinner wird per Mail benachrichtigt. An- und Abreise sowie Übernachtungskosten sind nicht im Preis inbegriffen.

Hero Projekt
Postet by Magdalena on 15 Feb 2018 News Archive
In vier Wochen ist es nun soweit: Enrique kommt mit seiner Show zum zweiten Mal nach Deutschland. Jessy hat eine klasse Idee, die ich hier gerne mit euch teile:

Hallo, ich heiße Jessy.
Ich würde es so toll finden, wenn wir Fans für Enrique und seiner Band die Show in München unvergesslich machen. Und da kam mir die Idee, dass wir Fans, so viele wie möglich, etwas gemeinsames machen. Vielleicht, wenn er die erste Strophe von Hero singt:


Would you dance if I asked you to dance?
Or would you run and never look back?
Would you cry if you saw me crying?
And would you save my soul tonight?

Would you tremble if I touched your lips?
Or would you laugh? Oh, please tell me this

Schreien wir alle "Yes we would" oder so.

Ich erinnere mich an das Konzert in Prag, als er vor Überwältigung geweint hat.
Bist du dabei??? Ich hoffe, dass viele mitmachen.

Gruss Jessy


Jessy hat dazu auch bei Facebook eine Gruppe gegründet "Enrique Iglesias kommt nach München", die ihr hier findet.

Press Report
Postet by Magdalena on 06 Feb 2018 News Archive
Anna Kournikova
Vier Wochen nach der Geburt ihrer Zwillinge: Diese Aufnahmen machen uns sprachlos

Das Staunen um Anna Kournikova geht weiter. Zuerst sorgte die Nachricht vom doppelten Kindersegen bei ihr und ihrem Lebensgefährten Enrique Iglesias für Überraschung. Doch nur vier Wochen nach der Geburt ihrer Zwillinge macht uns die Ex-Tennisspielerin erneut sprachlos.


Anna Kournikova (36) und Enrique Iglesias (42) schafften es in den vergangenen Wochen immer wieder sprachlos zu machen. Erst überraschten sie mit der Nachricht, dass sie Eltern geworden seien, dann der nächste Knaller: Es sind Zwillinge, wie ihr im Video oben sehen könnt!

Nicholas und Lucy sollen die Kleinen heißen. Das berichtete das US-Klatschportal „TMZ.com“. Doch damit nicht genug. Denn die ehemalige Profi-Tennisspielerin lässt nichts anbrennen und ist nur vier Wochen nach der Geburt wieder dabei, ihren Körper in seine gewohnten Formen zu bringen. Bei dem Foto, das die 36-Jährige nun auf ihrem Instagram-Profil postete, sehen wir allerdings nicht viel, was wieder in Form gebracht werden müsste. Denn die zweifache Mutter ist gertenschlank!

Fans zweifeln: Hat Anna Kournikova die Zwillinge wirklich selbst zur Welt gebracht?
Auf dem Foto sieht man Anna Kournikova in sportlicher Liegestützposition, zu ihren Füßen ihr treuer Schäferhund. Hochkonzentriert trainiert die frischgebackene Mutter – in enganliegenden schwarzen Trainingsklamotten. Und tatsächlich ist auf dem Foto kein deutlicher Bauchansatz zu sehen, auch ihre Arme scheinen straff und muskulös wie eh und je. Für einige ihrer Follower anscheinend Grund genug, an der Echtheit ihrer Schwangerschaft zu zweifeln – woraufhin unter dem Beitrag eine rege Diskussion ausbrach.

Dennoch fallen die meisten Reaktionen positiv aus: „Anna du bist UNGLAUBLICH“ und „Du siehst fantastisch aus“ sind nur einige der unterstützenden Kommentare, die die 36-Jährige erreichten. Die Zweifler werden von dieser Gruppe als Neider dargestellt, die dem Star ihr Aussehen nicht gönnen. „Diese Menschen sind so erbärmlich … nur neidische Menschen, weil Anna so atemberaubend aussieht.“ Viele Zweifel würden laut den Unterstützern auch schlicht und ergreifend dadurch geschürt, dass Anna und Enrique die meisten Details aus ihrem Leben nicht an die Öffentlichkeit tragen. Schließlich war die komplette Schwangerschaft des Ex-Tennisprofis Abseits des Scheinwerferlichts verlaufen.

Warum niemand von Anna Kournikovas Schwangerschaft wusste
Diese Abgeschiedenheit war von den beiden Stars laut US-Promimagazin „people.com“ mit Absicht gewählt. Grundsätzlich verbringe das Paar seine Zeit ausschließlich mit der Familie und sehr engen Freunden. Wie ein Insider dem Blatt verraten haben soll, bleibt das Paar meist für sich. Kein Wunder also, dass Enrique Iglesias und Anna Kournikova die Schwangerschaft so gut geheim halten konnten.

Quelle: bunte.de

Press Report
Postet by Magdalena on 02 Feb 2018 News Archive
Die Musikerinnen in der Musikstreamingökonomie – eine Fallstudie

Am 24. Januar 2018 hat der Latin-Superstar Enrique Iglesias Klage gegen Universal International Music wegen zu niedriger Tantiemenzahlungen aus Streamingerlösen eingebracht (Klageschrift Enrique Iglesias vs. Universal International Music, 24. Januar 2018). Die Rechtsanwälte des Künstlers argumentieren, dass Universal ihrem Mandanten 50 Prozent der Netto-Einnahmen aus dem Streaminggeschäft hätten zahlen müssen. Stattdessen hat die Plattenfirma nur einen Bruchteil davon ausbezahlt und zwar in der Höhe der Vergütung für physische und digitale Albumverkäufe. Dieser Fall ist bemerkenswert, weil dabei die vertraglichen Usancen in der phonografischen Industrie sichtbar werden und einen Erklärungsbeitrag dafür liefert, warum vertraglich an Label gebundene KünstlerInnen nicht wirklich von der boomenden Streaming-Ökonomie profitieren.

Enrique Iglesias war einer der erfolgreichsten Superstars des Musikbusiness in den letzten beiden Dekaden. Seine Karriere begann mit dem Debütalbum „Enrique Iglesias“, das 1995 vom Indie-Label Fonovisa Records herausgebracht wurde. Von diesem Album konnten bislang sechs Millionen Stück weltweit verkauft werden und es erlangte in den USA sowie auch in Spanien Platin-Status. Auch von den beiden Folgealben für Fonovisa –“Vivir“ (1997) und „Cosas Del Amor“ (1998) – konnten je mehr als fünf Millionen Stück weltweit abgesetzt werden. Iglesias steuerte zudem den Song „Bailamos“ zum Film-Soundtrack „Wild Wild West“ von Will Smith bei, der an die Spitze der Billboard Top 100-Charts stürmte (Klageschrift, S. 3-4).

Der Universal-Iglesias-Deal
Nachdem der Latin-Star seinen Drei-Alben-Vertrag mit Fonovisa erfüllt hatte, war er der wohl heißeste Act am Markt. In einer Bieterschlacht setzte sich Universal Music mit seinem Label Interscope durch, und schloss mit Iglesias zwei parallel laufende Verträge ab. Mit der Universal International wurden zwei spanischsprachige Alben sowie drei neue Songs für ein Greatest Hits Album vereinbart. Der Interscope sagte der Künstler dieselbe Zahl an Alben und Singles in Englisch zu. Die Klageschrift für dazu aus: „The 1999 Agreements were intertwined in several material ways, permitting for cross-collateralization and conditioning the satisfaction of Iglesias‘ contractual obligations upon the delivery of a total number of albums under the two 1999 Agreements.“ (Klageschrift, S. 5). „Cross-Collateralization“ bedeutet, dass der Künstler erst dann die vertraglich vereinbarte Umsatzbeteiligung ausbezahlt bekommt, wenn alle Kosten der Produktion inklusive des nicht-rückzahlbaren Vorschusses durch die Verkäufe kompensiert werden konnten. (siehe Tschmuck 2017: 195). Im konkreten Fall muss das Gesamtpaket von vier vertraglich vereinbarten Alben und sechs Singles Break-even sein, damit Enrique Iglesias eine Umsatzbeteiligung ausbezahlt bekommt. Als der Multi-Album-Deal unterzeichnet wurde, berichteten informierte Medien, dass Universal/Interscope Enrique Iglesias einen nicht-rückzahlbaren Vorschuss in der Höhe von US $40 Millionen erhalten hat – ein Betrag, der erst einmal durch Verkäufe hereingespielt werden muss.

Kommerzieller Erfolg
Sein erstes Album „Enrique“ für Universal wurde von Interscope am 23. November 1999 veröffentlicht und war ein großer Verkaufserfolg. Bis zum heutigen Tag konnten mehr als zehn Millionen Stück weltweit verkauft werden. „Enrique“ erreichte Platin in den USA und in weiteren sechs Ländern – in Kanada sogar 5fach-Platin für mehr als 500.000 verkaufte Stück und in Spanien 4fach-Platin für mehr als 400.000 Stück. Das zweite englischsprachige Album „Escape“ wurde von Interscope am 30. Oktober 2001 auf den Markt gebracht. Wieder konnten weltweit mehr als zehn Millionen Stück verkauft werden und die Single-Auskoppelung „Hero“ war ein Nummer 1-Hit in zahlreichen Ländern. „Escape“ wurde in Kanada und Australien mit 5fach-Platin ausgezeichnet, in Großbritannien mit 4fach-Platin, in den USA und in der Schweiz mit 3fach-Platin, in Schweden mit 2fach-Platin und erhielt Platin auch noch in fünf weiteren Ländern.

Am 17. September 2000 brachte Enrique Iglesias mit „Quizás“ sein erstes spanischsprachiges Album bei Universal auf den Markt. Das Album war vor allem in den Latin-US-Charts ein großer Hit und erhielt in Spanien wie auch in Argentinien Platin. Iglesias siebentes Studio-Album – programmatisch „7“ genannt – war sein drittes English-sprachiges Album für Interscope und wurde am 25. November 2003 veröffentlicht.

Verglichen zu den Vorgänger-Alben war „7“ ein bescheidener kommerzieller Erfolg. Das Album erreichte gerade einmal Platz 31 in den US Alben-Charts und erhielt lediglich in Kanada und Australien Platin-Status.

Erst vier Jahre später, brachte Iglesias mit „Insomniac“ sein viertes englischsprachiges Album bei Interscope am 11. Juni 2007 heraus. Das Album wurde in Russland mit 6fach-Platin und in Polen und in Irland mit Platin ausgezeichnet. In den UK-Alben Charts stieß das Album auf Platz 3 vor, in den USA auf Platz 17, hatte aber in anderen Märkten eine eher mittelmäßige Chartperformance.

Nach der Lieferung vier englischsprachiger Alben für Interscope, einem spanischsprachigen Album für Universal International und einem Greatest Hits-Album wurde in einem Vertragszusatz im Mai 2010 vonseiten Universal die volle Erfüllung der beiden Verträge bestätigt (Klageschrift, S. 10). Die Anwälte führen in der Klageschrift aus, dass der vertragliche Zusatz des Jahres 2010 die ursprünglichen Bestimmungen in Artikel 1 des Vertrages nicht tangiert hätte: „In exchange for his commitment to record and deliver the musical works, Iglesias received from Universal recording budgets, recoupable advances, and the right to receive royalty payments for the monetization of his musical works. The precise amount of the royalty depended upon the specific geographic territory in which his recordings were sold (…) and the manner which his recordings were sold.“ Weiters argumentieren die Anwälte, dass sich Universal gemäß Artikel 1 verpflichtet hat, eine Umsatzbeteiligung für physische und digitale Albenverkäufe, der signifikant niedriger als 50 Prozent ist, an den Künstler zu zahlen. Allerdings, so die Anwälte weiter auf Seite 7 in der Klageschrift: „If authorizes the use of any Master Recording made under this Agreement on a flat fee basis, royalty rate or cent rate basis for any type of use not specifically covered else in this Article 1 (…) it will credit your royalty account with an amount equal to fifty percent (50%) of its net receipts attributable directly to that use“. Deshalb brachte Iglesias Klage gegen Universal ein, weil ihm vertraglich 50 Prozent Beteiligung an den Streamingerlösen zustünden, aber de facto nur die niedrigere Umsatzbeteiligung für physische und digitale Verkäufe durch Universal zur Anwendung kam. Das führte in weiterer Folge dazu, dass Iglesias trotz immens hoher Albenverkäufe und Milliarden Musikstreams auf den Streaminplattformen bei der Universal immer noch im Minus steht und ihm keine Umsatzbeteiligung ausbezahlt wurde (Klageschrift, S. 1-2).

Der Vertragszusatz von 2010 und weiterer kommerzieller Erfolg
Im Vertragszusatz des Jahres 2010 verpflichtete sich Enrique Iglesias der Universal zwei weitere Alben zu liefern, und es wurden zahlreiche Klauseln abgeändert, wie die Anwälte ausführen. So wurde z.B. die Umsatzbeteiligung für digitale Albumverkäufe, die nach dem 1. Juli 2010 erfolgen, an die niedrigere Rate für physische Alben angepasst. Die Anwälte betonen aber, dass der Vertragszusatz „(…) did not prescribe a royalty to the streaming of Iglesias‘ works“ (siehe Klageschrift, S. 10-11). Sie ziehen daraus den Schluss, dass „streams remained payable at a fifty percent (50%) royalty“ (ibid.).

Iglesias neuntes Studio-Album „Euphoria“, das am 2. Juli 2010 bei Universal Republic veröffentlicht wurde, erreichte gleich einmal Platz 10 in den US Alben-Charts und wurde vier Millionen Mal weltweit verkauft. Am 14. März 2014 erfüllte der Künstler seine Vertragspflichten mit der Veröffentlichung seines zehnten Studio-Albums „Sex and Love“ ebenfalls auf Universal Republic. Das Album stieß bis auf Platz 8 der Billboard Top 200 vor und führte wochenlang die Latin-Pop-Albumcharts an. In Spanien wurde „Sex and Love“ mit 5fach-Plating ausgezeichnet, in Peru, Ecuador, Chile und Indien mit 3fach-Platin und in weiteren sechs Ländern mit Platin. „Sex and Love“ war 2014 das am siebent-häufigst gestreamte Album auf Spotify (Klageschrift, S. 13). Die Singles stürmten viele Charts weltweit, speziell aber die US Latin-Charts. Das Musikvideo von „Bailando“ verzeichnet bis heute fast 2,5 Milliarden Zugriffe aus Vevo und ist auf YouTube eines der erfolgreichsten Musikvideos aller Zeiten.

Nichtsdestotrotz behauptet Universal, dass wegen der „Cross-Colateralization“ der sieben Studio-Alben und des Greatest Hits-Albums die Kosten immer noch nicht gedeckt sind und deshalb keine Umsatzbeteiligung fällig wäre. Die Rechtsanwälte des Künstlers erklären allerdings diese Diskrepanz „by Universal’s improper crediting of streams at the incorrect Album Royalty Rate, which is less than a fraction of the Fifty Percent Streaming Royalty established by Paragraph 1.05 of Exhibit A to the 1999 Agreements.“ (Klageschrift, S. 14). In einer Fußnote gestehen die Anwälte Interscope zwar zu, dass es bis 2016 die Streamingumsätze korrekt mit 50 Prozent Beteiligung abgerechnet hätte, aber nach „receiving a directive from Universal, Interscope – without consulting or otherwise notifying Iglesias – began crediting streams at the incorrect, lower Record royalty rate“ (Klageschrift, Fußnote 6, S. 14). Zudem wurde dem Ansinnen des Künstlers, in die Bücher und Aufzeichnungen Einblick zu nehmen, wie dies in den Verträgen zugesichert wurde, von Universal bislang keine Folge geleistet. Enrique Iglesias stellt daher das Ansuchen an das Gericht „to enter a decree granting Iglesias access to Universal’s books and records“ und „to award actual and compensatory damages for Universal’s wrongdoing in an amount to be established at trial“ (Klageschrift, S. 16).

Schlussfolgerung
Es besteht kein Grund zum Mitleid für den Latin-Star, der mindestens US $40 Millionen an nicht-rückzahlbaren Vorschüssen verdient hat. Er wird wohl auch einen Weg finden, sich außergerichtlich mit Universal zu einigen. Zudem hat er bereits 2015 mit der Sony Music Entertainment einen neuen Vertrag geschlossen, der im sicherlich auch einen beachtlichen Vorschuss beschert hat, auch wenn dieser dieses Mal öffentlich nicht bekannt wurde. Dennoch bietet die Klage von Enrique Iglesias gegen Universal einen guten Einblick in vertragliche Praxis der Musikstreaming-Ökonomie. Das Fall zeigt, dass sogar Superstars eines Formates von Enrique Iglesias, die bei einer Plattenfirma unter Vertrag stehen, keine relevanten Erlöse aus dem Musikstreaming beziehen, weil zum einen alles gegenverrechnet wird und zum anderen sehr bescheidene Umsatzbeteiligungen vereinbart wurden. Zwar kann man davon ausgehen, dass eine Umsatzbeteiligung von 50 Prozent an den Streamingeinnahmen mittlerweile Industriestandard sein sollte, wenn es sich aber um Altverträge handelt, die Einnahmen aus dem Streaming mit dem gleichen Satz verrechnet werden, wie physische Verkäufe, der in einem Künstlerexklusivvertrag von 13-18 Prozent reicht (siehe Hull et al. 2010: 538). Im CD-Zeitalter hat die Umsatzbeteiligung in dieser Höhe für ein durchaus solides Einkommen für durchschnittlich erfolgreiche KünstlerInnen generiert. In der Streaming-Ökonomie kann eine MusikerIn davon definitiv nicht leben. Und sogar wenn 50 Prozent von den Streamingerlösen ausgeschüttet werden, benötigen KünstlerInnen Milliarden an Streams, um so viel Geld damit zu verdienen wie früher mit CD-Verkäufen. Das Problem liegt einfach darin, dass KünstlerInnen üblicherweise nicht über so große und vor allem kommerziell relevante Kataloge verfügen wie Plattenfirmen. Deshalb wird sich der Verteilungskampf zwischen KünstlerInnen und Labels fortsetzen und der Fall von Enrique Iglesias ist dabei nur der Anfang.

Quelle: musikwirtschaftsforschung.wordpress.com

Powered by CuteNews


Besucherzähler eXTReMe Tracker